#supportyourlocals

LOOK FOR ME – Corena im Interview

today10. November 2022 40 5

Hintergrund
share close

Corena mit ihrer neuen Single „LOOK FOR ME“

Ihre Songs sind geprägt durch Heartbreakes und weitere emotionale Rückschläge. Dies bekommt man auch in ihrem neuen Song „LOOK FOR ME“ zu spüren. Corena ist Mitte 20 und macht mittlerweile intensiv seit 2021 Musik. Außerdem ist sie eine unabhängige Künstlerin und kümmert sich um alles selbst. Weitere Insider-Info’s über Corena, ihren neuen Song und vieles mehr erfahrt ihr im Interview! Sie war Live zu Gast in Wien bei Konstantin Sieghart.

WELLE 1: Erzähl bitte generell über dich und Musik! Seit wann machst du Musik und wie bist du zur Musik gekommen? Und hast du ein musikalisches Umfeld in deiner Familie?

Corena: Ich komm‘ aus gar keinem Musikumfeld, ich bin die einzige, die Musik macht. Intensiv mache ich seit 2021 Musik, so wirklich habe ich mit Starmania gestartet.

WELLE 1: Hast du davor schon Musik gemacht oder war das das erste Mal, dass du gesungen hast?

Corena: Ich hab‘ davor Musik gemacht, ich war auch in einer Musikschule, wir haben immer wieder Songs gedroppt unter einem alten Namen. Ich hab‘ 2020 die Entscheidung getroffen, dass ich Musik mache. Mit 2021 und Starmania habe ich beschlossen, dass ich alles richtig mache, mit einem neuen Namen und einer neuen Musikrichtung, jetzt mach‘ ich Pop.

WELLE 1: Und du produzierst auch selber?

Corena: Ich mach‘ Co-Producing, also ich spiele Gitarre und Klavier, ich singe, mach‘ quasi alles selbst und gehe dann mit Demos und Songideen ins Studio, ich hab‘ einen tollen Producer und ein tolles Team und die machen dann alles g’scheit.

WELLE 1: Wie gehst du an’s Songwriting heran?  Wie kommt die Musik aus dir heraus?

Corena: Es ist immer anders, das kann ich tatsächlich so nicht sagen. Ab und zu kommen einfach so Melodien in meinen Kopf und ich sing‘ die sofort in mein Handy ein und so bald ich Zeit habe, mache ich einen Song daraus. Manchmal spiel‘ ich auch am Klavier irgendwelche Akkorde, bis mir etwas gefällt und schreib‘ dann drüber, aber das kann ich so nicht sagen. Ganz selten sitz‘ ich im Studio und sag‘ wir machen was from scratch, wir machen heut‘ ’nen song. Also die Songwriting Sessions sind sehr selten.

WELLE 1: Wie kommst du zu deinen Texten?

Corena: Es ist immer etwas wahres an meinen Texten dran, es ist nie was ganz erfundenes, minimum zehn Prozent sind immer wahr. Ich glaub‘ ich hab‘ ein ganzes Album über meine letzte Beziehung geschrieben. Seit „Lose you“ ist es eigentlich nur noch Heartbreak und mit „LOOK FOR ME“ versuch ich eigentlich eher positive Vibes rauszubringen. Aber prinzipiell erfinde ich nicht, es sind alles ernste Geschichten.

WELLE 1: Du schreibst auf Englisch, war das immer schon klar für dich? Hast du Deutsch auch probiert?

Corena: Ich kann auf Deutsch nicht schreiben, das ist ganz eigenartig. Seit dem ich Englisch in der Schule gelernt habe, schreib‘ ich alles auf Englisch. Die ersten Songs waren natürlich eine Katastrophe. Auf Deutsch flowt es einfach nicht, es ist viel runder und schöner auf Englisch und macht mehr Sinn.

WELLE 1: Du hast so einiges zu tun gerade. Wie viele Songs sind schon heraussen, was sind deine nächsten Pläne?

Corena: Ich hab‘ insgesamt sieben Songs released, morgen kommt der achte. Davon sind zwei Collaborations mit Jett Jones, ein Freund aus Amerika und Smooth Monkey, die zusammen eine Band gegründet haben. Ich hab‘ extrem viel fertig zu machen, meine Pläne sind momentan einfach nur angefangene Songs im Studio, die mehr oder weniger schon fertig sind, wirklich fertig zu machen und ihnen den letzten Feinschliff zu geben. Ich werd‘ intensiv an dem arbeiten.

WELLE 1: Du hast wahrscheinlich einen riesigen Berg an geschrieben Songs, die nur darauf warten released zu werden oder?

Corena: Genau, sehr viele Demos, die schnell raw produziert wurden und fertig gemacht werden müssen.

WELLE 1: Wie lange dauert das bei dir, bis deine Songs wirklich fertig sind?

Corena: Also die Version, die jetzt von „LOOK FOR ME“ released wird, ist Version 15. Es ist echt von dem Schreiben des Songs, bis ins Studio und Fertigmachen des Songs, vor allem auch beim Mixing, ein echt langer Prozess. Wir wollten einfach immer etwas verändern.

WELLE 1: Erzähl bitte was über deinen neuen Song, wie kam’s zu dem Song und worum geht es?

Hier könnt ihr in den Song reinhören! 🔥

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O3AmZ3Q7Jmx0O2lmcmFtZSB0aXRsZT0mcXVvdDtZb3VUdWJlIHZpZGVvIHBsYXllciZxdW90OyBzcmM9JnF1b3Q7aHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS5jb20vZW1iZWQvWkhOWHlCbURvb3cmcXVvdDsgd2lkdGg9JnF1b3Q7NTYwJnF1b3Q7IGhlaWdodD0mcXVvdDszMTUmcXVvdDsgZnJhbWVib3JkZXI9JnF1b3Q7MCZxdW90OyBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW49JnF1b3Q7YWxsb3dmdWxsc2NyZWVuJnF1b3Q7Jmd0OyZsdDsvaWZyYW1lJmd0OyZsdDsvcCZndDs=

Corena: Ich bin durch eine ganz schwierige Beziehung gegangen, sie war sehr toxisch. LOOK FOR ME ist eigentlich ein bisschen provokant, in der Hook geht’s darum, dass du eh keine bessere als mich finden wirst. Deswegen find‘ ich es ja so toll, dass der Song vorgestellt wird, ich will ja, dass es gehört wird. Ich hoffe auch, dass der Song ein bisschen hilft, weil es sicher vielen so geht.

Das ganze Interview in voller Länge könnt ihr hier hören!

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von SoundCloud laden zu können.

Mit dem Klick auf den Dienst werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Soundcloud [SoundCloud Limited, Deutschland] der Soundcloud-Dienst angezeigt, auf Ihrem PC Skripte geladen, personenbezogene Daten erfasst und Cookies gespeichert. Mit Hilfe der Cookies ist Facebook in der Lage, die Aktivitäten von Personen im Internet zu verfolgen und Werbung zielgruppengerecht auszuspielen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O2lmcmFtZSBzcmM9JnF1b3Q7aHR0cHM6Ly93LnNvdW5kY2xvdWQuY29tL3BsYXllci8/dXJsPWh0dHBzJTNBLy9hcGkuc291bmRjbG91ZC5jb20vdHJhY2tzLzEzODc0MzEzMTYmYW1wO2FtcDtjb2xvcj0lMjNmZjU1MDAmYW1wO2FtcDthdXRvX3BsYXk9ZmFsc2UmYW1wO2FtcDtoaWRlX3JlbGF0ZWQ9ZmFsc2UmYW1wO2FtcDtzaG93X2NvbW1lbnRzPXRydWUmYW1wO2FtcDtzaG93X3VzZXI9dHJ1ZSZhbXA7YW1wO3Nob3dfcmVwb3N0cz1mYWxzZSZhbXA7YW1wO3Nob3dfdGVhc2VyPXRydWUmcXVvdDsgd2lkdGg9JnF1b3Q7MTAwJSZxdW90OyBoZWlnaHQ9JnF1b3Q7MTY2JnF1b3Q7IGZyYW1lYm9yZGVyPSZxdW90O25vJnF1b3Q7IHNjcm9sbGluZz0mcXVvdDtubyZxdW90OyZndDsmbHQ7L2lmcmFtZSZndDsmbHQ7L3AmZ3Q7

Geschrieben von: Stephan Prähauser

Rate it

Vorheriger Beitrag

Musik

I Believe – Kamrad im Interview

Gibt es die wahre Liebe überhaupt noch? Und was hat TikTok damit zu tun? Mit "I Believe" fragt sich der 25 jährige Kamrad ob es in Zeiten wie Tinder, Bumble, Grinder und Co die wahre Liebe überhaupt noch gibt? Entstanden ist der Song nachdem ihm ein Freund von einem frustrierenden Tinder Date erzählt hat, worauf hin Kamrad die Songzeilen "I'd rather fall asleep than fall in love" einfielen. Nachdem der […]

today9. November 2022 23

0%