Movieflash

MOVIEFLASH: Eingeschlossene Gesellschaft

today11. April 2022 116

Hintergrund
share close

Mit WELLE 1 ins Kino gehen und „Eingeschlossene Gesellschaft“ sehen!

Diese Woche schaut sich Marlena Enzesberger im WELLE 1 Movieflash den Film „Eingeschlossene Gesellschaft“ an, der auf dem gleichnamigen Hörspiel von Jan Weiler basiert.

Und darum geht’s:

Freitag Nachmittag im Lehrerzimmer, 6 verbleibende Lehrkräfte warten aufs Wochenende: Der beliebte Sportlehrer Peter Mertens (Florian David Fitz), die gehasste Hexe (Anke Engelke), Nerd Bernd Vogel (Torben Kessler), der konservative Klaus Engelhardt (Justus von Dohnányi ), Referendarin Sarah Schuster (Nilam Farooq) und der „Schüleranwalt“ Holger Arndt (Thomas Loibl). Sie werden vom Vater eines Schülers mit einer Bitte aufgesucht: seinen Sohn doch die Zulassung zum Abitur zu geben, die er nur knapp nicht bekommen hat. Seine Überzeugungsarbeit (🔫) lässt die Lehrer:innen für die nächsten Stunden nicht gehen – und die Situation gerät immer mehr außer ihre Kontrolle.

Eine Komödie mit viel Wortwitz und Situationskomik ist euer Ding? Wir schicken euch ins Kino! Einfach WELLE 1 von 6 bis 18 Uhr hören und Tickets für „Eingeschlossene Gesellschaft“ gewinnen. Ab 14. April 2022 im Kino!🍿🎥

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O3AmZ3Q7Jmx0O2lmcmFtZSB0aXRsZT0mcXVvdDtZb3VUdWJlIHZpZGVvIHBsYXllciZxdW90OyBzcmM9JnF1b3Q7aHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS5jb20vZW1iZWQvOV9tTExlWkRZVEkmcXVvdDsgd2lkdGg9JnF1b3Q7NTYwJnF1b3Q7IGhlaWdodD0mcXVvdDszMTUmcXVvdDsgZnJhbWVib3JkZXI9JnF1b3Q7MCZxdW90OyBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW49JnF1b3Q7YWxsb3dmdWxsc2NyZWVuJnF1b3Q7Jmd0OyZsdDsvaWZyYW1lJmd0OyZsdDsvcCZndDs=

Kritik:

Das Lehrerzimmer – ein Raum, der doch für alle Kinder ein Ort ist, der irgendwie mysteriös ist, niemand weiß wie es da aussieht und was die Lehrer:innen da drinnen eigentlich machen. „Eingeschlossene Gesellschaft“ erlaubt es uns, mal einen Blick hinein zuwerfen und ein bisschen Mäuschen zu spielen. Wir beobachten sechs Lehrer:innen, die Typen von Lehrkräften verkörpern, die doch schon fast jede/r in ihrer/seiner Schulzeit mal kennen gelernt hat. Und dabei kommen auch einige Klischees nicht zu kurz. Und auch wenn man diese manchmal übertrieben wahrnimmt, so steckt dann doch ein Fünkchen Wahrheit dahinter. Im Laufe der 101 Minuten werden die Figuren immer mehr von ihrer Fassade befreit und „dunkle Geheimnisse“ offenbart.

Der Film zeigt auch, wenn doch eher oberflächlich, einiges an Kritik am deutschen Bildungssystem, betreffen aber eher Probleme, die vor der Pandemie schon allgegenwärtig waren. Macht(-verhältnisse) spielen eine große Rolle, die manchmal vermeintlich willkürliche Vergabe von Punkten, die dann den weiteren Weg der Jugendlichen bestimmen können und die Selbst-Kanonisierung der Lehrer:innen zu Allmächtigen über den Noten. Auch Probleme wie die Nähe von jüngeren Lehrer:innen zu Schüler:innen ist ein wichtiges Thema, genau so wie Mobbing oder Burnout.

Der Humor in dieser Komödie ist mehr eine Abfolge von Knallern anstatt langsam vorbereiteten Gags. Wenig subtil, aber dafür Sticheleien zwischen den Lehrer:innen: Nicht jeder dieser Knaller zündet, aber man kann schmunzeln und hin und wieder doch auch herzhaft lachen.

Regisseur Sönke Wortmann kennt man vielleicht vom Film „Das Wunder von Bern“, die jüngere Generation vielleicht eher von „Frau Müller muss weg!“ (2015). Auch dieser behandelte das Thema Schule, allerdings eher aus der Sicht der Eltern. Damals schon mit von der Partie: Anke Engelke und Justus von Dohnányi. „Eingeschlossene Gesellschaft“ ist da wie eine Fortsetzung, die sich nun auf die Sicht der Lehrer:innen fokussiert. Als eine Art Kammerspiel, nur selten außerhalb des Settings Schule. Als kurzweiliges Vergnügen ist „Eingeschlossene Gesellschaft“ allemal geeignet, regt aber auch ein bisschen zum Nachdenken an.

Movieflash-Popcorn: 8/10 🍿

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von SoundCloud laden zu können.

Mit dem Klick auf den Dienst werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Soundcloud [SoundCloud Limited, Deutschland] der Soundcloud-Dienst angezeigt, auf Ihrem PC Skripte geladen, personenbezogene Daten erfasst und Cookies gespeichert. Mit Hilfe der Cookies ist Facebook in der Lage, die Aktivitäten von Personen im Internet zu verfolgen und Werbung zielgruppengerecht auszuspielen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O3AmZ3Q7Jmx0O2lmcmFtZSBzcmM9JnF1b3Q7aHR0cHM6Ly93LnNvdW5kY2xvdWQuY29tL3BsYXllci8/dXJsPWh0dHBzJTNBLy9hcGkuc291bmRjbG91ZC5jb20vdHJhY2tzLzEyNDk5MTcxNTQmYW1wO2FtcDtjb2xvcj0lMjNmZjk2MDAmYW1wO2FtcDthdXRvX3BsYXk9ZmFsc2UmYW1wO2FtcDtoaWRlX3JlbGF0ZWQ9dHJ1ZSZhbXA7YW1wO3Nob3dfY29tbWVudHM9ZmFsc2UmYW1wO2FtcDtzaG93X3VzZXI9ZmFsc2UmYW1wO2FtcDtzaG93X3JlcG9zdHM9ZmFsc2UmYW1wO2FtcDtzaG93X3RlYXNlcj1mYWxzZSZxdW90OyB3aWR0aD0mcXVvdDsxMDAlJnF1b3Q7IGhlaWdodD0mcXVvdDsxNjYmcXVvdDsgZnJhbWVib3JkZXI9JnF1b3Q7bm8mcXVvdDsgc2Nyb2xsaW5nPSZxdW90O25vJnF1b3Q7Jmd0OyZsdDsvaWZyYW1lJmd0OyZsdDsvcCZndDs=
Musikredakteurin / Onlineredakteurin bei WELLE 1 music radio | +43 (0) 662 89 66-532 | m.enzesberger@welle1.at | Website | + mehr

Filme anschauen und komische Fakten wissen – Traumjob würd ich sagen oder? Ansonsten bin ich noch für die grafischen Gestaltungen zuständig, hab mich um diese schöne neue Website gekümmert und spring hin und wieder für den Joe bei der Chartshow ein, wenn er mal wieder auf Urlaub ist. Mein Herzensprojekt sind aber die Künstler:innen aus Österreich – da schau ich, dass die auch bei uns OnAir immer mal wieder zum Einsatz kommen! ♥️

Geschrieben von: Marlena Enzesberger

Rate it

Vorheriger Beitrag

MovieflashOberösterreich

MOVIEFLASH: Geschichten vom Franz

Mit WELLE 1 ins Kino gehen und "Geschichten vom Franz" sehen! Christine Nöstlingers legendäre ehrlich-komische Bücher mit den „Geschichten vom Franz“ über die Fallstricke im Leben eines Grundschülers, haben eine hinreißend moderne Kinoadaption bekommen. Deshalb schaut schaut sich Marlena Enzesberger diese Woche im WELLE 1 Movieflash den Film "Geschichten vom Franz" an. Und darum geht's: Fürs Schwärmen von der eigenen Jugend muss man vor allem eines sein: Längst erwachsen. Franz […]

today11. April 2022 133

0%