Movieflash

MOVIEFLASH: One For The Road

today23. Oktober 2023

Hintergrund

Mit WELLE 1 ins Kino gehen und „One For The Road“ anschauen!

Diese Woche im WELLE 1 Movieflash schaut sich Marlena Enzesberger die Komödie „One For The Road“ an. 

Und darum geht’s:

Als Bauleiter ist es für Mark eher die Norm, zu trinken, als nüchtern zu bleiben. Egal, ob bei der Arbeit auf Baustellen, während geschäftlicher Essen oder bei ausgedehnten Partynächten in Berlin, es gibt immer einen Grund für ihn, sich dem Alkoholrausch hinzugeben. Doch eines Nachts, als er stark betrunken versucht, sein Auto aus einem Halteverbot in eine Parklücke zu manövrieren, wird er unmittelbar von der Polizei kontrolliert und verliert seinen Führerschein sofort. Für Mark ist dies der Anstoß, eine Wette mit seinem besten Freund Nadim abzuschließen. Er nimmt sich vor, keinen Alkohol mehr zu trinken, bis er seinen Führerschein zurückbekommt. Während seiner Teilnahme an einem MPU-Kurs trifft er auf Helena, die sich als seine ideale „Partnerin in Crime“ erweist. Anfangs ist Mark zuversichtlich, dass er diese Herausforderung bewältigen kann, aber schon bald folgt die Ernüchterung im wahrsten Sinne des Wortes. Mark muss sich die Frage stellen, ob sein Problem mit Alkohol vielleicht ernsthafter ist, als er zunächst angenommen hat.

Ein neuer Film vom Erfolgsduo Markus Goller und Oliver Ziegenbalg, der direkt ins Herz trifft. Eine Geschichte über Ausgelassenheit und Kontrolle, über Einsamkeit und Freundschaft – und über den langen Weg zu erkennen, was wirklich wichtig ist.

Ihr wollt testen, ob Goller und Ziegenbalg auch mit diesem Film so erfolgreich sind? Dann WELLE 1 von 6 bis 18 Uhr hören und mit etwas Glück Tickets für „One For The Road“ gewinnen! 🎥🍿☘️

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O2lmcmFtZSB3aWR0aD0mcXVvdDs1NjAmcXVvdDsgaGVpZ2h0PSZxdW90OzMxNSZxdW90OyBzcmM9JnF1b3Q7aHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS5jb20vZW1iZWQvN1B5NzRtNGROSDg/c2k9bExZR2s4NnMtODUyU3ZlQiZxdW90OyB0aXRsZT0mcXVvdDtZb3VUdWJlIHZpZGVvIHBsYXllciZxdW90OyBmcmFtZWJvcmRlcj0mcXVvdDswJnF1b3Q7IGFsbG93PSZxdW90O2FjY2VsZXJvbWV0ZXI7IGF1dG9wbGF5OyBjbGlwYm9hcmQtd3JpdGU7IGVuY3J5cHRlZC1tZWRpYTsgZ3lyb3Njb3BlOyBwaWN0dXJlLWluLXBpY3R1cmU7IHdlYi1zaGFyZSZxdW90OyBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4mZ3Q7Jmx0Oy9pZnJhbWUmZ3Q7
One For The Road
Ab 26. Oktober im Kino

Länge: 115 Minuten
Genre: Komödie, Drama
FSK: 12 Jahre

Regie: Oliver Ziegenbalg

Cast:Frederick Lau, Nora Tschirner, Burak Yiğit

© 2023 SONY Pictures // All Rights Reserved

Movieflash Popcorn

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von SoundCloud laden zu können.

Mit dem Klick auf den Dienst werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Soundcloud [SoundCloud Limited, Deutschland] der Soundcloud-Dienst angezeigt, auf Ihrem PC Skripte geladen, personenbezogene Daten erfasst und Cookies gespeichert. Mit Hilfe der Cookies ist Facebook in der Lage, die Aktivitäten von Personen im Internet zu verfolgen und Werbung zielgruppengerecht auszuspielen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O2lmcmFtZSB3aWR0aD0mcXVvdDsxMDAlJnF1b3Q7IGhlaWdodD0mcXVvdDsxNjYmcXVvdDsgc2Nyb2xsaW5nPSZxdW90O25vJnF1b3Q7IGZyYW1lYm9yZGVyPSZxdW90O25vJnF1b3Q7IGFsbG93PSZxdW90O2F1dG9wbGF5JnF1b3Q7IHNyYz0mcXVvdDtodHRwczovL3cuc291bmRjbG91ZC5jb20vcGxheWVyLz91cmw9aHR0cHMlM0EvL2FwaS5zb3VuZGNsb3VkLmNvbS90cmFja3MvMTY0OTg1NTIyNiZhbXA7Y29sb3I9JTIzZmY5NjAwJmFtcDthdXRvX3BsYXk9ZmFsc2UmYW1wO2hpZGVfcmVsYXRlZD1mYWxzZSZhbXA7c2hvd19jb21tZW50cz10cnVlJmFtcDtzaG93X3VzZXI9dHJ1ZSZhbXA7c2hvd19yZXBvc3RzPWZhbHNlJmFtcDtzaG93X3RlYXNlcj10cnVlJnF1b3Q7Jmd0OyZsdDsvaWZyYW1lJmd0Ow==

Kritik:

Am Weg zur Party gibt’s immer eine Wegzehrung, oder wies bei uns oft heißt: Wegbier. Übersetzt ins Englische: One for the road. „One for the road“ ist ein Alkoholismus Drama, wovon es einige gibt, z.B. „Rausch“ 2020 mit Mads Mikkelsen. Und es gäb echt viele Wortwitze, die man da machen könnte, aber darauf verzichten wir heute mal. Denn ganz ohne ist das Thema nicht, immerhin werden in Österreich 5% der über 15-jährigen als Akoholabhängige eingestuft: Und das sind ca. 370.000 Menschen.

In „One for the road“ geht’s nicht um den typischen Klischee-Säufer, der meistens als obdachlos gezeigt wird, sondern um einen Typen, der sich in der Gesellschaft seinen Platz gemacht hat. Und somit um jemanden, den wahrscheinlich jeder von uns kennt. Denn die Erfahrung, dass man schief angeschaut oder blöd angesprochen wird, wenn man mal nichts trinkt, hat wahrscheinlich schon jeder gemacht.

Mit knapp 2 Stunden Laufzeit ist der Film kein kleiner Happen und an manchen Stellen zieht er sich schon sehr. Vor allem wird die Spannung dadurch gehalten, dass ein Tiefpunkt einen Hochpunkt ablöst und umgekehrt: Irgendwie kommt man nicht so richtig vorwärts. Das Ende überrascht allerdings dann doch. Uns wird kein leicht verdauliches Happy End vorgesetzt und verdeutlicht, dass eigentlich Verzichten auf Alkohol das Problem lösen würde – und dass das oft gar nicht so einfach ist. Eine einfache Lösung gibt es nicht und es ist auch irgendwie schön, dass der Film nicht mit einer Liebesgeschichte daher kommt, die alle Probleme lösen kann.

Nicht nur das macht den Film gut, auch vor allem Frederik Lau und Nora Tschirner liefern eine tolle Schauspielleistung ab. Frederik Lau war in letzter Zeit zwar häufiger in Rom-Coms zu sehen („Generation Beziehungsunfähig“, „Traumfrauen“), jetzt traut er sich in die Tragikomödie. Und vor allem den Betrunkenen kauft man ihm absolut ab. Und mit Nora Tschirner, mit der wirklich schöne Momente entstehen, geben die beiden ein gutes Duo ab. Auch wenn Tschirner nicht immer so überzeugend wie Lau spielt, hat sie so wunderschöne trockene Sätze im Drehbuch, die einfach lustig sind.

„One for the road“ ist ein Film, mit dem man sich schnell identifizieren kann. Außerdem funktioniert der Übergang von Komödie zu Tragödie sehr gut und nimmt die Zuseher:innen sehr gut mit. Dabei schaffen Regisseur Markus Goller und Autor Oliver Ziegenbalg die Gratwanderung zwischen Komödie und Tragödie, ohne dass etwas lächerlich oder übertrieben wirkt. Die dunkle Seite der Alkoholsucht wird so gezeigt, dass man es auch verstehen kann. Und „One for the road“ kann dadurch auch was bewirken: Frederik Lau hat nach dem Film beschlossen, keinen Alkohol mehr zu trinken. Und gemerkt, dass seine betrunkenen Friends ganz schön anstrengend sein können.

 

 

Musikredakteurin / Onlineredakteurin bei WELLE 1 music radio | +43 (0) 662 89 66-532 | [email protected] | Website

Filme anschauen und komische Fakten wissen – Traumjob würd ich sagen oder? Ansonsten bin ich noch für die grafischen Gestaltungen zuständig, hab mich um diese schöne neue Website gekümmert und spring hin und wieder für den Joe bei der Chartshow ein, wenn er mal wieder auf Urlaub ist. Mein Herzensprojekt sind aber die Künstler:innen aus Österreich – da schau ich, dass die auch bei uns OnAir immer mal wieder zum Einsatz kommen! ♥️

Geschrieben von: Marlena Enzesberger

0%