Movieflash

MOVIEFLASH: Pulled Pork

today25. September 2023

Hintergrund

Mit WELLE 1 ins Kino gehen und „Pulled Pork“ anschauen!

Diese Woche im WELLE 1 Movieflash schaut sich Marlena Enzesberger die österreichische Krimi-Komödie „Pulled Pork“ mit Pizzera und Jaus an.

Und darum geht’s:

Weil sie sich mit Partytiger und Bürgermeisterkandidat Benny Jagschitz angelegt haben, ist Flo Kienzl hochkant von der Polizei geflogen und Eddi Kovac in den Knast gewandert. Nun ist Eddi auf Bewährung, gerade dabei ein neues Leben anzufangen, als Flo auf der Matte steht: Abgehalftert, ausgefuchst und mit einem echt guten Grund, alte Fehler zu wiederholen und nicht nur ins offene Messer, sondern in die mordenden Pranken eines mexikanischen Wrestlers zu laufen… Denn in Graz ist Bürgermeister-Wahltag und der leutselige Ex-Fußballprofi Benny Jagschitz an der Spitze der Umfragen. Flo und Eddi sind sich sicher: Der populistische Partytiger ist für das Verschwinden ihrer Schwester verantwortlich und muss um jeden Preis gestoppt werden. Doch dazu müssen die beiden erst ihr Kriegsbeil begraben, die griechische Schwiegermutter besänftigen, der verliebten Polizistin Meli den Ausweis klauen, zwielichtige Deals mit Unterweltbossen eingehen, die quasselnde Ex-Miss Leibnitz beruhigen und sich auf keinen Fall in einer Chat-Affäre verstricken…

Ein Film Made in Austria, genauer gesagt Graz und Wien! Die Filmmusik kommt demnach natürlich auch aus Österreich, und zwar von Paul Pizzera und Musikproduzent Daniel Fellner. Gemeinsam mit Christopher Seiler (Seiler & Speer) bilden die beiden die Gruppe „AUT of ORDA“. 

Wollt ihr nicht nur „eine ins Leben“ fahren , sondern auch ins Kino? Dann WELLE 1 von 6 bis 18 Uhr hören und mit etwas Glück Tickets für „Pulled Pork“ gewinnen! 🎥🍿☘️

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O2lmcmFtZSB3aWR0aD0mcXVvdDs1NjAmcXVvdDsgaGVpZ2h0PSZxdW90OzMxNSZxdW90OyBzcmM9JnF1b3Q7aHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS5jb20vZW1iZWQvWm1fVGZ2SjJfejQ/c2k9RE1iWGVZUTBOWmlTSjczayZxdW90OyB0aXRsZT0mcXVvdDtZb3VUdWJlIHZpZGVvIHBsYXllciZxdW90OyBmcmFtZWJvcmRlcj0mcXVvdDswJnF1b3Q7IGFsbG93PSZxdW90O2FjY2VsZXJvbWV0ZXI7IGF1dG9wbGF5OyBjbGlwYm9hcmQtd3JpdGU7IGVuY3J5cHRlZC1tZWRpYTsgZ3lyb3Njb3BlOyBwaWN0dXJlLWluLXBpY3R1cmU7IHdlYi1zaGFyZSZxdW90OyBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4mZ3Q7Jmx0Oy9pZnJhbWUmZ3Q7
Pulled Pork
Ab 06. Oktober im Kino

Länge: 110 Minuten
Genre: Krimi-Komödie
FSK: tbd

Regie: Andreas Schmied

Cast: Paul Pizzera, Otto Jaus, Valerie Huber, Elisabeth Kanettis, Gregor Seberg, Melissa Naschenweng, Gizem Emre, Michael Rast

© 2023 Constantin Film Österreich

Movieflash Popcorn

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von SoundCloud laden zu können.

Mit dem Klick auf den Dienst werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Soundcloud [SoundCloud Limited, Deutschland] der Soundcloud-Dienst angezeigt, auf Ihrem PC Skripte geladen, personenbezogene Daten erfasst und Cookies gespeichert. Mit Hilfe der Cookies ist Facebook in der Lage, die Aktivitäten von Personen im Internet zu verfolgen und Werbung zielgruppengerecht auszuspielen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O2lmcmFtZSB3aWR0aD0mcXVvdDsxMDAlJnF1b3Q7IGhlaWdodD0mcXVvdDsxNjYmcXVvdDsgc2Nyb2xsaW5nPSZxdW90O25vJnF1b3Q7IGZyYW1lYm9yZGVyPSZxdW90O25vJnF1b3Q7IGFsbG93PSZxdW90O2F1dG9wbGF5JnF1b3Q7IHNyYz0mcXVvdDtodHRwczovL3cuc291bmRjbG91ZC5jb20vcGxheWVyLz91cmw9aHR0cHMlM0EvL2FwaS5zb3VuZGNsb3VkLmNvbS90cmFja3MvMTYzMTUxNzM2NiZhbXA7Y29sb3I9JTIzZmY5NjAwJmFtcDthdXRvX3BsYXk9ZmFsc2UmYW1wO2hpZGVfcmVsYXRlZD1mYWxzZSZhbXA7c2hvd19jb21tZW50cz10cnVlJmFtcDtzaG93X3VzZXI9dHJ1ZSZhbXA7c2hvd19yZXBvc3RzPWZhbHNlJmFtcDtzaG93X3RlYXNlcj10cnVlJnF1b3Q7Jmd0OyZsdDsvaWZyYW1lJmd0Ow==

Kritik:

Spätestens dadurch, dass es bereits zehn Rita Falk Filme gibt, sollte einem klar werden – die Menschen lieben Bayrische-Krimi-Komödien. Warum das also nicht nach Österreich versetzen und ein bisschen an den österreichischen Schmäh adaptieren? Das hat sich auch Regisseur von „Klammer – Chasing The Line“ und „Love Machine 1 & 2“ – Andreas Schmied gedacht. Und womit bringt man die Massen schneller in die Kinos als mit zwei etablierten Musikkabarettisten? 

Pizzera & Jaus spielen das Brüderpaar Flo & Eddi, welche eigentlich gar keine echten Brüder sind, sondern sich im Waisenhaus kennengelernt haben. Dort auch kennengelernt haben sie die jetzige Staatsanwältin Samira, die auch wie eine Schwester für die beiden ist. Flo hat seinen Job als Polizist, aufgrund einer Golden-Shower-Party verloren und ist jetzt Privatdetektiv, der in einem Wohnwagen in der Schottergrube wohnt und zu viel trinkt. Eddi hingegen war 18 Monate im Gefängnis und schlägt sich jetzt mit Eleni, seiner Verlobten und gleichzeitig auch seiner Bewährungshelferin, und seiner griechischen „bösen“ Schwiegermutter herum. Flo & Eddi tun sich zusammen um ihre Ziehschwester Samira zu finden welche, nachdem sie sich mit dem Bürgermeisterkandidaten Benny Jagschitz angelegt hat, um ihm Machenschaften mit der Russenmafia nachzuweisen, spurlos verschwunden ist. Wem das jetzt schon als viel Plot vorkommt, brace yourself, es kommen nämlich noch ein Cam-Sex-Bordell, dumme Polizisten die nicht Indisch essen wollen, weil „sonst wieder hauptberuflich gschissn wird“ und Melissa Naschenweng als sexy Polizistin hinzu. Mit ihr bekommen wir übrigens eine Kussszene mit Pizzera zu sehen, wofür die im Plot gut war wissen wir nicht wirklich, aber sie war da. Vielleicht weil Paul Pizzera gerne das Image eines Frauenhelden hat? Natürlich gibt es da nämlich auch noch die Polizistin Meli, die die Ex von Flo und nach wie vor unsterblich in ihn verliebt ist und ihm deswegen noch vieles durchgehen lässt. Ach ja den Killer mit mexikanischer Wrestlermaske darf man auch nicht vergessen. Ziemlich viel Handlung für einen fast zwei Stunden dauernden Film. Um ein bisschen mehr Orientierung zu bieten, wird der Film in Kapiteln erzählt um einen besseren Überblick zu geben, was ein bisschen hilft, aber wenn wir schon bei Essens Puns sind – „das Kraut trotzdem nicht fett macht“. 

Natürlich kommt ein in Österreich spielender Film, nicht mit ein paar Seitenhieben gegen den ORF oder gegen die Politik aus – Stichwort „Basti und Heinz Christian“. Die Pun-Lines sind teilweise sehr aufgelegt und vorhersehbar, aber wenn einem die Filme Love Machine 1&2 gefallen haben, sollte auch dieser Film wieder für Lacher sorgen. Was den Film dann aber doch besser macht, sind tatsächlich (wer hätte es gedacht) Pizzera & Jaus, die sich beide nicht schlecht anstellen! Pizzera hat mit diesem Film ja sein Schauspiel Debüt gegeben und dass die beiden auch im wahren Leben gute Freunde sind, spielt ihnen sicher in die Karten, denn die Chemie zwischen den beiden ist auch auf der Leinwand gut sichtbar gewesen. 

Nachdem die Premieren in den Bundesländern ausverkauft waren, wird der Film sicherlich trotzdem Erfolge feiern. Ob es sogar eine Fortsetzung geben wird ist noch ungewiss, die Handlung bleibt dafür am Schluss noch offen genug – Stoff wäre also vorhanden. Pulled Pork ist jetzt kein österreichischer Eberhofer-Film, aber dennoch recht unterhaltsam und eigentlich für das was es ist – ein österreichischer Massenunterhaltungsfilm – überraschend gut!

 

Musikredakteurin / Onlineredakteurin bei WELLE 1 music radio | +43 (0) 662 89 66-532 | [email protected] | Website

Filme anschauen und komische Fakten wissen – Traumjob würd ich sagen oder? Ansonsten bin ich noch für die grafischen Gestaltungen zuständig, hab mich um diese schöne neue Website gekümmert und spring hin und wieder für den Joe bei der Chartshow ein, wenn er mal wieder auf Urlaub ist. Mein Herzensprojekt sind aber die Künstler:innen aus Österreich – da schau ich, dass die auch bei uns OnAir immer mal wieder zum Einsatz kommen! ♥️

Geschrieben von: Marlena Enzesberger

0%