#supportyourlocals

Mathea: Die meist gestreamte Künstlerin Österreichs bei uns zu Gast

today8. September 2022 9

Hintergrund
share close

Der Durchbruch der 24-jährigen Österreicherin Mathea!  

Zerbrochene Liebe, komplizierte Beziehungen und persönliche Geschichten. All das machen die Tracks der Österreicherin Mathea aus. Wie ist das Leben als bekannte Person? Wie bist du überhaupt zur Musik gekommen? Und hast du schon vor deinem Vertrag bei Tezenis gemodelt? Diesen Fragen und vielen mehr ist Konstantin Sieghardt nachgegangen bei einem Interview in der Mariahilfer Straße. Ihr erfahrt viele Einblicke hinter der Kulissen und zum Schluss verrät euch Mathea auch noch was ihr auf ihrer Tour erwarten könnt!

WELLE 1: Wir sind ja gerade in der Mariahilfer Straße. Was ist denn deine Vergangenheit hier?

Mathea: Währenddessen ich angefangen hab‘ im Studio meine ersten Songs zu schreiben, hab ich hier drei oder vier Shops weiter in einem Schuhgeschäft gearbeitet und meinen Lebensunterhalt verdient. Umso schöner ist es hier wieder zurückzukehren.

WELLE 1: Gewöhnt man sich an das neue Leben als bekannte Person?

Mathea: Teils, Teils… Es gibt schon wieder Momente, in denen es mich flasht. So wie heute ist die Mariahilfer Straße natürlich sehr krass mit dem Vergleich. Da denk ich mir schon, dass das Ganze sehr surreal ist. Ich bin immer in so einem Strudel drinnen und es geht immer von da noch dort, ich hab gar keine Zeit mir zu denken „mein Leben ist so krass“. Es ist schön hier ein bisschen zu reflektieren.

WELLE 1: Du bist ja Markenbotschafterin bei Tezenis. Hast du vorher schon gemodelt

Mathea: Tezenis ist tatsächlich meine erste Kampagne gewesen. Vor allem Bikini und Unterwäsche ist für mich dann schon etwas besonderes gewesen. Ich hab‘ natürlich viele Fotoshootings hinter mir, aber eben für meine Musikvideos oder meine Social Media Kanäle. Ich hatte viele Anfragen von verschiedenen Firmen, konnte mich aber nicht richtig damit identifizieren. Mit Tezenis ist es dann sozusagen ein Perfect-Match gewesen.

WELLE 1: Bei Tezenis zeigst du in Unterwäsche und Bikini viel Haut. Ist dir das von Anfang an leicht gefallen oder musstest du dich daran gewöhnen?

Mathea: Ich musste mich daran schon gewöhnen, wusste aber auf was ich mich einlasse. Mittlerweile habe ich da überhaupt keine Hemmungen mehr ehrlichgesagt. Ich hab‘ mich daran voll gewöhnt, ich lieb’s und fühl’s extrem. Anfangs dachte ich mir schon, wie das so wird und war dementsprechend beim ersten Shooting auch nervös. Jetzt ist das aber alles voll entspannt.

WELLE 1: Wie bist du zur Musik gekommen?

Mathea: Durch’s Tanzen bin ich zur Musik gekommen. Jedoch konnte ich irgendwann nicht mehr Tanzen, dann hab‘ ich mit dem Singen begonnen. Als ich mit 15 Jahren mit dem Singen begonnen habe, hab‘ ich mir dann auch noch selbst das Klavier spielen beigebracht. Ich fand‘ das viel schöner als Gitarre spielen.

WELLE 1: Wann schreibst du die Texte? Im Moment des Gefühls oder danach?

Mathea: Für mich ist es wichtig, dass ich noch mitten im Gefühl steck‘. Ich hol‘ mir das auch noch meistens künstlich her, wenn es nicht mehr ganz so aktuell ist. Oft sitze ich dann drei Stunden da und lese mir Chat Verläufe durch, einfach um wieder emotional zu werden, damit es einfach perfekt wird. Ich denke, wenn es um Gefühle geht, muss man das Gefühl auch wirklich spüren, um es ausdrücken zu können.

WELLE 1: War es für dich immer schon klar, dass du auf Deutsch schreibst und singst?

Mathea: Also meine ersten Songs waren tatsächlich auf Englisch, ich fand früher deutsche Songs eigentlich immer whack. Zu der Zeit war Deutschrap auch noch nicht so groß, ich hab‘ dann Songs auf Englisch geschrieben, aber dann doch recht schnell gemerkt, dass ich damit nicht so weit komme. Ich kann das Schulenglisch ganz gut, aber um authentisch zu bleiben in den Songs reicht es leider nicht. Mir ist es halt in meinen Songs super wichtig, dass alles natürlich rüberkommt.

WELLE 1: Was darf man sich von deiner Tour erwarten?

Mathea: Alles, alte Sachen, Sachen vom Album, vielleicht auch unreleased Songs und einfach eine fette Show!

Das ganze Interview in voller Länge gibt’s hier!

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von SoundCloud laden zu können.

Mit dem Klick auf den Dienst werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Soundcloud [SoundCloud Limited, Deutschland] der Soundcloud-Dienst angezeigt, auf Ihrem PC Skripte geladen, personenbezogene Daten erfasst und Cookies gespeichert. Mit Hilfe der Cookies ist Facebook in der Lage, die Aktivitäten von Personen im Internet zu verfolgen und Werbung zielgruppengerecht auszuspielen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O3AmZ3Q7Jmx0O2lmcmFtZSBzcmM9JnF1b3Q7aHR0cHM6Ly93LnNvdW5kY2xvdWQuY29tL3BsYXllci8/dXJsPWh0dHBzJTNBLy9hcGkuc291bmRjbG91ZC5jb20vdHJhY2tzLzEzNjU3MDg0MDMmYW1wO2FtcDtjb2xvcj0lMjNmZjU1MDAmYW1wO2FtcDthdXRvX3BsYXk9ZmFsc2UmYW1wO2FtcDtoaWRlX3JlbGF0ZWQ9ZmFsc2UmYW1wO2FtcDtzaG93X2NvbW1lbnRzPXRydWUmYW1wO2FtcDtzaG93X3VzZXI9dHJ1ZSZhbXA7YW1wO3Nob3dfcmVwb3N0cz1mYWxzZSZhbXA7YW1wO3Nob3dfdGVhc2VyPXRydWUmcXVvdDsgd2lkdGg9JnF1b3Q7MTAwJSZxdW90OyBoZWlnaHQ9JnF1b3Q7MTY2JnF1b3Q7IGZyYW1lYm9yZGVyPSZxdW90O25vJnF1b3Q7IHNjcm9sbGluZz0mcXVvdDtubyZxdW90OyZndDsmbHQ7L2lmcmFtZSZndDsmbHQ7L3AmZ3Q7

Geschrieben von: Stephan Prähauser

Rate it

Vorheriger Beitrag

Movieflash

MOVIEFLASH: Das Leben ein Tanz

Mit WELLE 1 ins Kino gehen und "Das Leben ein Tanz" sehen! Was tun, wenn man eine vielversprechende Karriere als Ballettänzerin vor sich hat und sich aber schwer verletzt? Im WELLE 1 Movieflash schaut sich Marlena Enzesberger diese Woche den Film "Das Leben ein Tanz" an! Und darum geht's: Die 26-jährige Èlise (Marion Barbeau) hat eine vielversprechende Karriere als Balletttänzerin vor sich. Doch als sie sich bei einem Sprung auf […]

today5. September 2022 490 3 2

0%