Movieflash

MOVIEFLASH: The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte

today14. November 2022 648 3

Hintergrund
share close

Mit WELLE 1 ins Kino gehen und „The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte“ sehen!

Im WELLE 1 Movieflash schaut sich Marlena Enzesberger diese Woche „The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte“ an!

Und darum geht’s:

Tim Walker wollte sich schon immer auf der Mozart International School zum Sänger ausbilden lassen. Mit der Hilfe seines Vaters, der ebenfalls schon diese Schule besuchte, hat er dies auch geschafft mit nur einem Haken, er muss das gestohlene Buch „Die Zauberflöte“ wieder zurück bringen. Als er jedoch dieses Buch zurück ins Regal stellt (gedreht übrigens im Schloss Leopoldskron in Salzburg), wird er durch ein geheimnisvolles Portal in eine Zauberwelt befördert. Jetzt muss er nicht nur den Schulalltag meistern, sondern auch noch mit dem Vogelfänger Papageno die entführte Prinzessin Pamina retten.

Dass sie so schön singen können, hätte man Jack Wolfe den man vielleicht in der Serie „The Witcher“ gesehen hat, oder Iwan Rheon, den viele als den grauvollen Ramsay Bolton aus Game Of Thrones kennen, aufgrund ihrer vorherigen Rollen gar nicht zugetraut. 

Wenn du „The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte“ – einen Fantasy Film der gleichzeitig auch eine Oper ist nicht verpassen willst? Kannst du jetzt bei WELLE 1 Karten gewinnen! Ab dem 17.11. gibt es den Film nur im Kino!

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O2lmcmFtZSB3aWR0aD0mcXVvdDs1NjAmcXVvdDsgaGVpZ2h0PSZxdW90OzMxNSZxdW90OyBzcmM9JnF1b3Q7aHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS5jb20vZW1iZWQvQ0ltY0dodmlBR2MmcXVvdDsgdGl0bGU9JnF1b3Q7WW91VHViZSB2aWRlbyBwbGF5ZXImcXVvdDsgZnJhbWVib3JkZXI9JnF1b3Q7MCZxdW90OyBhbGxvdz0mcXVvdDthY2NlbGVyb21ldGVyOyBhdXRvcGxheTsgY2xpcGJvYXJkLXdyaXRlOyBlbmNyeXB0ZWQtbWVkaWE7IGd5cm9zY29wZTsgcGljdHVyZS1pbi1waWN0dXJlJnF1b3Q7IGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbiZndDsmbHQ7L2lmcmFtZSZndDs=
The Magic Flute – 
Das Vermächtnis der Zauberflöte
Ab 17. November im Kino

Länge: 125 Minuten
Genre: Fantasy, Abenteuer
FSK: 6

Regie: Florian Sigl
Cast: Jack Wolfe, Niamh McCormack, Iwan Rheon, Asha Banks, Elliot Courtiour

Movieflash Popcorn
5/10 🍿
Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von SoundCloud laden zu können.

Mit dem Klick auf den Dienst werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Soundcloud [SoundCloud Limited, Deutschland] der Soundcloud-Dienst angezeigt, auf Ihrem PC Skripte geladen, personenbezogene Daten erfasst und Cookies gespeichert. Mit Hilfe der Cookies ist Facebook in der Lage, die Aktivitäten von Personen im Internet zu verfolgen und Werbung zielgruppengerecht auszuspielen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O2lmcmFtZSB3aWR0aD0mcXVvdDsxMDAlJnF1b3Q7IGhlaWdodD0mcXVvdDsxNjYmcXVvdDsgc2Nyb2xsaW5nPSZxdW90O25vJnF1b3Q7IGZyYW1lYm9yZGVyPSZxdW90O25vJnF1b3Q7IGFsbG93PSZxdW90O2F1dG9wbGF5JnF1b3Q7IHNyYz0mcXVvdDtodHRwczovL3cuc291bmRjbG91ZC5jb20vcGxheWVyLz91cmw9aHR0cHMlM0EvL2FwaS5zb3VuZGNsb3VkLmNvbS90cmFja3MvMTM4NDg1ODI5NCZhbXA7Y29sb3I9JTIzZmY5NjAwJmFtcDthdXRvX3BsYXk9ZmFsc2UmYW1wO2hpZGVfcmVsYXRlZD10cnVlJmFtcDtzaG93X2NvbW1lbnRzPWZhbHNlJmFtcDtzaG93X3VzZXI9dHJ1ZSZhbXA7c2hvd19yZXBvc3RzPWZhbHNlJmFtcDtzaG93X3RlYXNlcj1mYWxzZSZxdW90OyZndDsmbHQ7L2lmcmFtZSZndDs=
Kritik:

Was passiert wenn man Oper modern und so auch einem jüngeren Publikum zugänglich machen möchte, dies aber nicht ganz so schafft? Genau dieser Film.

Fangen wir bei der Besetzung an. Diese ist, ähnlich wie in der Original Oper von Mozart, eine Mischung aus „normalen“ Schauspieler:innen und Opern-Gesangsprofis. So singt und spielt zum Beispiel Rolando Villazón, ein weltbekannter Opernsänger (La Bohéme) eine Vaterrolle oder Tedros Teclebrhan, besser bekannt als Comedian Teddy einen Lehrer an der Schule. Wobei der ja eigentlich eh auch ein Gesangstalent ist – wir erinnern uns an „Flieg kleiner Wellensittich„. Da die Königin der Nacht eine der schwersten gesanglichen Rollen ist, wird sie von einer Koloratursopranistin gesungen. Die Arie der Königin der Nacht geht bis zum F3 hoch und die meisten Sopranistinnen kommen aber nur bis zum A3 hoch – da ist fast eine Oktave Unterschied! Deshalb wird auch diese Rolle von einem wahren Profi übernommen – Sabine Devieilhe, welche eingefleischte Opern-Fans sicher auch kennen. Und dann ist da zum Beispiel noch (ziemlich random) Wilson Gonzales Ochsenknecht in der Rolle des Priesters.

Auch wenn der Gesang „echt Oper“ ist und Hauptdarsteller Jack Wolfe in der Englischen wie in der Deutschen Fassung selbst singt (was man, wenn man genau hinhört auch erkennen kann – aber natürlich trotzdem eine große Leistung ist, schließlich spricht er kein Deutsch), so ist das leider auch schon alles was beeindruckend ist.

Die Dialoge zwischen den Protagonist:innen wirken sehr geschrieben und unnatürlich. Auch emotional schafft es der Film nicht wirklich eine Bindung zu seinen Charakteren aufzubauen, und die „Liebesbeziehung“ kauft man ihnen auch nicht wirklich ab, sondern ist eher verwundert darüber. Außerdem werden sehr viele andere Themen angesprochen wie zum Beispiel Mobbing, Selbstmord oder Leistungsdruck der Eltern/Gesellschaft. Aber diese Flut an Themen, macht es unmöglich in die Tiefe zu gehen und passiert nur so nebenbei. Oft ist weniger dann doch mehr.

Auch wenn die Hauptprotagonist:innen aus England und Irland kommen, so ist der Film eine deutsche Produktion. So kommt der Schleier von der Königin der Nacht und die riesen Schlange von Pixomondo, einer CGI Firma aus Darmstatt, welche z.B. auch für die Drachen oder den Night King bei Game of Thrones verantwortlich waren. Die Effekte sind deshalb auch ganz okay, aber trotzdem schafft man es nicht so ganz in die Magische Welt abzutauchen, da es doch zu sehr an Kulissen erinnert. Gedreht wurde übrigens nicht nur in den Bavaria Film Studios, sondern auch in Salzburg auf der Burg Hohen Werfen und in der Festungsgasse in der Stadt. Dass dann einfach zwei unterschiedliche Burgen aneinander geschnitten werden, fällt einem sicher auch nur dann auf, wenn man Ortskundig ist.

Dass es sich hierbei um den erster Kinofilm des Regisseurs Florian Sigl handelt, merkt man leider. Auch wenn er Unterstützung von dem Regisseur Roland Emmerich (Moonfall, 2012, Godzilla, White House Down) gehabt hätte, so ein Kinofilm ist dann doch nochmal etwas anders als ein Werbespot.

Abschließend lässt sich sagen, dass der Film sicher von einigen „coolen“ Musiklehrer:innen im Unterricht gezeigt wird, wenn die Zauberflöte im Lehrplan steht. Und dafür ist er auch gut gemacht, da sich die Handlung (in der magischen Opern-Welt) relativ nahe an das Original hält. Ob ich dadurch junge Leute dazu bewegen kann, in die Oper zu gehen und vielleicht sogar Fans davon zu werden, ist jedoch zu bezweifeln.

Musikredakteurin / Onlineredakteurin bei WELLE 1 music radio | +43 (0) 662 89 66-532 | [email protected] | Website | + mehr

Filme anschauen und komische Fakten wissen – Traumjob würd ich sagen oder? Ansonsten bin ich noch für die grafischen Gestaltungen zuständig, hab mich um diese schöne neue Website gekümmert und spring hin und wieder für den Joe bei der Chartshow ein, wenn er mal wieder auf Urlaub ist. Mein Herzensprojekt sind aber die Künstler:innen aus Österreich – da schau ich, dass die auch bei uns OnAir immer mal wieder zum Einsatz kommen! ♥️

Geschrieben von: Marlena Enzesberger

Rate it

Vorheriger Beitrag

#supportyourlocals

LOOK FOR ME – Corena im Interview

Corena mit ihrer neuen Single "LOOK FOR ME" Ihre Songs sind geprägt durch Heartbreakes und weitere emotionale Rückschläge. Dies bekommt man auch in ihrem neuen Song "LOOK FOR ME" zu spüren. Corena ist Mitte 20 und macht mittlerweile intensiv seit 2021 Musik. Außerdem ist sie eine unabhängige Künstlerin und kümmert sich um alles selbst. Weitere Insider-Info's über Corena, ihren neuen Song und vieles mehr erfahrt ihr im Interview! Sie war […]

today10. November 2022 40 5

0%