Movieflash

MOVIEFLASH: Call Jane

today27. November 2022 647 3

Hintergrund
share close

Mit WELLE 1 ins Kino gehen und „Call Jane“ sehen!

Diese Woche schaut sich Marlena Enzesberger im WELLE 1 Movieflash „Call Jane“ an, einen (leider) aktuelleren Film denn je!

Und darum geht’s:

Wir befinden uns im Chicago der 1960er, wo die Hausfrau und Mutter Joy (Elisabeth Banks) erneut schwanger wird. Da es sich aber um eine hoch Risikoschwangerschaft handelt, Abbrüche gesetzlich verboten sind und auch der Klinikvorstand bei ihr keine Ausnahme machen möchte, muss Joy um ihr Leben fürchten.
Niemand kann ihr helfen, bis sie auf die Untergrundgruppe „Janes“ trifft, die dafür kämpfen Frauen wie Jane zu helfen. Und damit retten sie nicht nur Jane das Leben, sondern geben ihr auch eine neue Bestimmung!

„Call Jane“ beruht auf einer wahren Begebenheit: In den 60er Jahren, als in den meisten Vereinigten Staaten die Abtreibung noch illegal war, gab es eine Bewegung mit dem Namen „Jane Collective“. Das Kollektiv wandte sich gezielt an ungewollt schwangere Frauen und organisierten Beratungen und Abtreibungen für diese.

„Call Jane“, ein Film der aktueller nicht sein könnte, könnt ihr Film ab dem 25.11. im Kino sehen! 🍿🎥

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O2lmcmFtZSB3aWR0aD0mcXVvdDs1NjAmcXVvdDsgaGVpZ2h0PSZxdW90OzMxNSZxdW90OyBzcmM9JnF1b3Q7aHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS5jb20vZW1iZWQvbHlYSzJINnZ0NGcmcXVvdDsgdGl0bGU9JnF1b3Q7WW91VHViZSB2aWRlbyBwbGF5ZXImcXVvdDsgZnJhbWVib3JkZXI9JnF1b3Q7MCZxdW90OyBhbGxvdz0mcXVvdDthY2NlbGVyb21ldGVyOyBhdXRvcGxheTsgY2xpcGJvYXJkLXdyaXRlOyBlbmNyeXB0ZWQtbWVkaWE7IGd5cm9zY29wZTsgcGljdHVyZS1pbi1waWN0dXJlJnF1b3Q7IGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbiZndDsmbHQ7L2lmcmFtZSZndDs=
Call Jane
Ab 02. Dezember im Kino

Länge: 122 Minuten
Genre: Drama
FSK: 16

Regie: Phyllis Nagy
Cast: Elizabeth Banks, Sigourney Weaver, Chris Messina, Kate Mara

Movieflash Popcorn:
7/10 🍿
Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von SoundCloud laden zu können.

Mit dem Klick auf den Dienst werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Soundcloud [SoundCloud Limited, Deutschland] der Soundcloud-Dienst angezeigt, auf Ihrem PC Skripte geladen, personenbezogene Daten erfasst und Cookies gespeichert. Mit Hilfe der Cookies ist Facebook in der Lage, die Aktivitäten von Personen im Internet zu verfolgen und Werbung zielgruppengerecht auszuspielen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O2lmcmFtZSB3aWR0aD0mcXVvdDsxMDAlJnF1b3Q7IGhlaWdodD0mcXVvdDsxNjYmcXVvdDsgc2Nyb2xsaW5nPSZxdW90O25vJnF1b3Q7IGZyYW1lYm9yZGVyPSZxdW90O25vJnF1b3Q7IGFsbG93PSZxdW90O2F1dG9wbGF5JnF1b3Q7IHNyYz0mcXVvdDtodHRwczovL3cuc291bmRjbG91ZC5jb20vcGxheWVyLz91cmw9aHR0cHMlM0EvL2FwaS5zb3VuZGNsb3VkLmNvbS90cmFja3MvMTM5NDEwNzAzNiZhbXA7Y29sb3I9JTIzZmY5NjAwJmFtcDthdXRvX3BsYXk9ZmFsc2UmYW1wO2hpZGVfcmVsYXRlZD10cnVlJmFtcDtzaG93X2NvbW1lbnRzPWZhbHNlJmFtcDtzaG93X3VzZXI9ZmFsc2UmYW1wO3Nob3dfcmVwb3N0cz1mYWxzZSZhbXA7c2hvd190ZWFzZXI9ZmFsc2UmcXVvdDsmZ3Q7Jmx0Oy9pZnJhbWUmZ3Q7

Kritik:

„Call Jane“ nimmt uns zu Beginn mit in das Leben der Hausfrau Joy, die Kamera zeigt uns die Geschehnisse aus ihrer Sicht. Wir werden in die 60er Jahre in den USA versetzt, masken- und kostümbildnerisch geht das auch voll auf. Auch die Musik erinnert an dieses Jahrzehnt, ist von Zeit zu Zeit aber etwas aufdringlich.

Vor allem durch Elizabeth Banks und Sigourney Weaver wird der Film getragen. Dennoch gibt es wenig überraschende Momente und zum Ende des Films wirken Handlung bzw. Lösungen ein wenig zu leicht. Das Thema des Films ist zweifelsohne ein sehr wichtiges, dennoch hätte man in die Handlung noch mehr Bitterkeit und Ernsthaftigkeit bringen können, wäre nicht eine weiße Frau aus der Mittelschicht, sondern eine Frau aus einer Minderheit, aus einer sozial schwachen Schicht im Mittelpunkt.

Ein Aspekt, der ebenso zu kurz kommt, ist das Patriarchat. Denn damals wie heute sind es Männer, die über den Körper der Frau entscheiden. Wenn Joy als Betroffene bei der Verhandlung nur geduldet wird, sitzen Männer im besten Alter und Anzug im Raum und treffen die Entscheidung. Ihre Stimme wird nicht gehört und aus männlicher Sicht wäre es doch nur im Sinne der Gesellschaft, wenn das ungeborene Kind geschützt würde. Im Laufe des Films geht der Diskurs um diese von Männern getragenen und ausgeführten Machtverhältnisse leider verloren.

„Call Jane“ spielt in den 1960er Jahren, ist aber leider aktueller denn je. Warum, bedarf ein wenig Geschichtsunterricht.1973 beschloss der Oberste Gerichtshof der Vereinigten Staaten, dass jede Frau das verfassungsmäßige Recht hat, über Schwangerschaftsabbrüche selbst zu entscheiden. Seit dem sind fast 50 Jahre mit Zugang zu Schwangerschaftsabbrüchen vergangen, in denen das Gesetz immer wieder angefochten wurde. Und im Juni dieses Jahres wurde es rückgängig gemacht.

Aber nicht nur um die Debatte in den USA soll es gehen, sondern um das grundsätzliche Recht, dass man Entscheidungen, die den eigenen Körper betreffen, auch selber treffen sollen dürfte. Und wenn Joy geraten wird, dass es ja doch legale Mittel zum Schwangerschaftsabbruch gäbe – Geisteskrankheit beispielsweise – wird einem doch ein bisschen mulmig. Mit dem Ratschlag der Sekretärin, sich eine Treppe hinunterzustürzen, denn das habe bei ihr so geklappt, drängt sich die Wichtigkeit dieser Debatte einmal mehr in den Vordergrund. Und lässt uns doch mit offenem Mund stehen, dass Frauen dieser Welt, ob vor 50 Jahren oder heute, sich solchen Entscheidungen überhaupt stellen müssen.

„Call Jane“ vereinfacht die auf wahren Begebenheiten beruhenden Tatsachen ein wenig und harmonisiert die offensichtlich heikle Thematik. Da kommt manchmal auch das Gefühl rüber, dass auch das Genre Feel Good Movie stellenweise passen würde. 

Musikredakteurin / Onlineredakteurin bei WELLE 1 music radio | +43 (0) 662 89 66-532 | [email protected] | Website | + mehr

Filme anschauen und komische Fakten wissen – Traumjob würd ich sagen oder? Ansonsten bin ich noch für die grafischen Gestaltungen zuständig, hab mich um diese schöne neue Website gekümmert und spring hin und wieder für den Joe bei der Chartshow ein, wenn er mal wieder auf Urlaub ist. Mein Herzensprojekt sind aber die Künstler:innen aus Österreich – da schau ich, dass die auch bei uns OnAir immer mal wieder zum Einsatz kommen! ♥️

Geschrieben von: Marlena Enzesberger

Rate it

Vorheriger Beitrag

Wien

Adventmärkte im WELLE 1 – Land

Advent, Advent ein Lichtlein brennt Es ist wieder so weit, die Vorweihnachtszeit hat bereits begonnen und dazu gehört natürlich der Besuch zahlreicher Adventmärkte. Passend dazu haben wir für euch tolle Adventmärkte herausgesucht, die ihr besuchen könnt und die Vorweihnachtszeit so richtig genießen könnt! Salzburger Christkindlmarkt  Der wunderschöne Christkindlmarkt in Salzburg am Dom- und Residenzplatz findet heuer von 17. November bis 1. Jänner des neuen Jahres statt! In seiner heutigen Form […]

today21. November 2022 54

0%