Kärnten

Olympia Bewerbung 2034

today22. Februar 2022 89

Hintergrund
share close

Olympia 2022 in Beijing ist vorbei, Österreich hat mit insgesamt 18 Medaillen das zweitbeste Ergebnis bei olympischen Winterspielen erreicht. Wir gratulieren natürlich allen Medaillengewinnern. Die nächsten Winterspiele 2026 finden in Mailand und Cortina d’Ampezzo statt, Austragungsort 2030 steht noch nicht fest, Bewerbung seitens Ukraine, Japan, Spanien, Kanada und USA liegen vor. 2034 soll Olympia aber nach Österreich kommen. Kärnten gemeinsam mit Slowenien und Friaul-Julisch Venetien als Austragungsort stellt nach der gescheiteren 2006 wieder eine Bewerbung an das Olympische Komitee. Peter Kaiser, Landeshauptmann und Sportreferent des Landes Kärnten, hat mit uns über diese Bewerbung gesprochen.

Zentral bei der Bewerbung ist es, die bestehende Infrastruktur zu nutzen, für jede der olympischen Sportarten sind Sportanlagen in den drei Ländern vorhanden. Mit diesen drei Ländern gäbe es auch eine Schnittfläche von drei Kulturen, was auch ein sichtbares Zeichen für die olympische Idee wäre, als zeichen für die internationale, weltweite Verständigung.

Wichtig ist auch, olympische Spiele abzuhalten, die nachhaltig sind. Bestehende Sportanlagen sollen genutzt und adaptiert werden, von Flächenverbrauch soll abgesehen werden. Nachhaltigkeit im Sinne des Sportes, ganz im Unterschied zu den heurigen Spielen, bei denen ja sogar Schnee an Orte geliefert wurde, an denen normalerweise keiner liegt.

Ob wir 2034 dann quasi „von zu Hause aus“ jubeln können, werden wir sehen. Wir drücken die Daumen!

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von SoundCloud laden zu können.

Mit dem Klick auf den Dienst werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Soundcloud [SoundCloud Limited, Deutschland] der Soundcloud-Dienst angezeigt, auf Ihrem PC Skripte geladen, personenbezogene Daten erfasst und Cookies gespeichert. Mit Hilfe der Cookies ist Facebook in der Lage, die Aktivitäten von Personen im Internet zu verfolgen und Werbung zielgruppengerecht auszuspielen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O3AmZ3Q7Jmx0O2lmcmFtZSBzcmM9JnF1b3Q7aHR0cHM6Ly93LnNvdW5kY2xvdWQuY29tL3BsYXllci8/dXJsPWh0dHBzJTNBLy9hcGkuc291bmRjbG91ZC5jb20vdHJhY2tzLzEyMjExMjcwNjYmYW1wO2FtcDtjb2xvcj0lMjNmZjk2MDAmYW1wO2FtcDthdXRvX3BsYXk9ZmFsc2UmYW1wO2FtcDtoaWRlX3JlbGF0ZWQ9dHJ1ZSZhbXA7YW1wO3Nob3dfY29tbWVudHM9ZmFsc2UmYW1wO2FtcDtzaG93X3VzZXI9ZmFsc2UmYW1wO2FtcDtzaG93X3JlcG9zdHM9ZmFsc2UmYW1wO2FtcDtzaG93X3RlYXNlcj1mYWxzZSZxdW90OyB3aWR0aD0mcXVvdDsxMDAlJnF1b3Q7IGhlaWdodD0mcXVvdDsxNjYmcXVvdDsgZnJhbWVib3JkZXI9JnF1b3Q7bm8mcXVvdDsgc2Nyb2xsaW5nPSZxdW90O25vJnF1b3Q7Jmd0OyZsdDsvaWZyYW1lJmd0OyZsdDsvcCZndDs=
Onlineredakteurin bei WELLE 1 music radio | +43 (0) 662 89 66-500 | [email protected] | Website | + mehr

Ich hege und pflege unsere Website, füttere sie mit Beiträgen und anderen Infos. Was ihr im Radio hört, könnt ihr dann quasi auch noch lesen 😉

Geschrieben von: Viktoria Groß

Rate it

Vorheriger Beitrag

Good To Know

Tag der Muttersprache

Der 21.02.2022 ist der Tag der Muttersprache. Seit 2000 wird an diesem Tag jährlich der Gedenktag "zur Förderung sprachlicher und kultureller Vielfalt und Mehrsprachigkeit" gefeiert. Und Vielfalt hinsichtlich Dialekten haben wir in Österreich und den Bundesländern viel - auch bei uns in der Redaktion merken wir das immer wieder! Lea Naschberger, Babble Sprachexpertin, hat mit uns mehr über Österreichs Dialekte gesprochen. Wie viele Dialekte gibt es denn in Österreich? Das […]

today21. Februar 2022 38

0%