Salzburg

Aquaria – Metallkünstler Martin Rehrl

today12. Juli 2022 63 1

Hintergrund
share close

Kunst auf der Leinwand oder Skulpturen aus Stein im Museum – kennen wir alle. Aber aus Metall und unter Wasser, das ist was Neues. Genau das macht Martin Rehrl, Metallkünstler aus Salzburg, bei seiner Ausstellung Aquaria im Waldbad Anif. Wir haben mit ihm darüber gesprochen.

Die Skulpturen sollen das Gefühl unter Wasser darstellen. Die dargestellten Damen haben Schleier und sollen so das schwerelose und leichte Gefühl unter Wasser transportieren. Die Idee dahinter ist, dass die Skulpturen auch unter Wasser ausgestellt werden. Wenn man als Betracher:in dann selbst im Wasser schwebt und die Schwere- und Lautlosigkeit des Wassers selbst spürt, kann man das Gefühl, das die Skulpturen darstellen, regelrecht sehen.

Und keine Angst, damit man die Skulpturen bestaunen kann, braucht man keine Tauchausrüstung. Die Skulpturen haben eine Größe von ca. 2,5 Metern und werden in einem Bereich versenkt, der zwischen 2 und 3 Metern tief ist – also so gerade unter Wasser. Vom Ufer, ca. 15 bis 20 Meter entfernt, kann man diese betrachten. Und Schwimmer:innen können die Skulpturen auch erreichen.

Die Ausstellung kann man von Juli bis September besuchen. Am 14. Juli findet die Vernissage statt. Allerdings wird das keine altbekannte Veranstaltung, sondern Martin Rehrl beschreibt es wie ein kleines Festival. Livebands und Showacts machen das Ganze zu einem Erlebnisse. Der Eintritt ist übrigens kostenlos.

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von SoundCloud laden zu können.

Mit dem Klick auf den Dienst werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Soundcloud [SoundCloud Limited, Deutschland] der Soundcloud-Dienst angezeigt, auf Ihrem PC Skripte geladen, personenbezogene Daten erfasst und Cookies gespeichert. Mit Hilfe der Cookies ist Facebook in der Lage, die Aktivitäten von Personen im Internet zu verfolgen und Werbung zielgruppengerecht auszuspielen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O3AmZ3Q7Jmx0O2lmcmFtZSBzcmM9JnF1b3Q7aHR0cHM6Ly93LnNvdW5kY2xvdWQuY29tL3BsYXllci8/dXJsPWh0dHBzJTNBLy9hcGkuc291bmRjbG91ZC5jb20vdHJhY2tzLzEzMDM5MzY5MTUmYW1wO2FtcDtjb2xvcj0lMjNmZjk2MDAmYW1wO2FtcDthdXRvX3BsYXk9ZmFsc2UmYW1wO2FtcDtoaWRlX3JlbGF0ZWQ9dHJ1ZSZhbXA7YW1wO3Nob3dfY29tbWVudHM9ZmFsc2UmYW1wO2FtcDtzaG93X3VzZXI9ZmFsc2UmYW1wO2FtcDtzaG93X3JlcG9zdHM9ZmFsc2UmYW1wO2FtcDtzaG93X3RlYXNlcj1mYWxzZSZxdW90OyB3aWR0aD0mcXVvdDsxMDAlJnF1b3Q7IGhlaWdodD0mcXVvdDsxNjYmcXVvdDsgZnJhbWVib3JkZXI9JnF1b3Q7bm8mcXVvdDsgc2Nyb2xsaW5nPSZxdW90O25vJnF1b3Q7Jmd0OyZsdDsvaWZyYW1lJmd0OyZsdDsvcCZndDs=

Mehr von seinen Skulpturen gibt es auch auf Instagram.

Onlineredakteurin bei WELLE 1 music radio | +43 (0) 662 89 66-500 | [email protected] | Website | + mehr

Ich hege und pflege unsere Website, füttere sie mit Beiträgen und anderen Infos. Was ihr im Radio hört, könnt ihr dann quasi auch noch lesen 😉

Geschrieben von: Viktoria Groß

Rate it

Vorheriger Beitrag

Oberösterreich

StoP – Stadtteile ohne Gewalt

StoP - Stadtteile ohne Partnergewalt. Dabei handelt es sich um ein Projekt in Linz, bei dem es darum geht, aktive Nachbarschaften aufzubauen und Zivilcourage zu fördern. Gewalt soll verhindert werden, indem Menschen aus der Nachbarschaft Warnsignale erkennen können und auch wissen, wie man am besten reagiert. Wir haben mit Elisa Lummerstorfer, Projektkoordinatorin von StoP, gesprochen. Das Projekt hat in Urfahr begonnen, im letzten Sommer wurden mit Stadtteilbewohnerinnen Interviews geführt, im […]

today12. Juli 2022 90

0%