Wien

Benefizkonzert im Globe am 11.11

today8. November 2022 53

Hintergrund
share close

Benefizkonzert für den verstorbenen Marcel Trinkler

Das Event wird von der Feuerwehr und unter Anderem von seinem guten Freund Andreas Budin veranstaltet, der ebenfalls Feuerwehrmann und Mitglied bei der Band Kreis und Quer ist. Niemand hätte damit gerechnet, dass der fitte Feuerwehrmann während seines Urlaubes mit seinen Freunden, anlässlich zu seiner Babyparty, verstirbt. Es kam leider jede Rettung zu spät und Marcel starb an einer Hirnblutung. Man kann aber doch noch helfen, denn am Freitag den 11.11 findet ein Benefizkonzert im Globe in der Marx Halle statt. Alle Einnahmen gehen an die Familie von Marcel Trinkler. Die detaillierte Geschichte erzählt euch Andreas Budin, der bei Konstantin Sieghart im Studio zu Gast war.

WELLE 1: Am Freitag dem 11.11 findet im Globe ein Event aus einem sehr traurigen Anlass statt. Jemand, der maßgebliche an der Organisation des Events beteiligt ist, sitzt neben mir. Könntest du dich bitte kurz vorstellen?

Andreas Budin: An alle, die mich nicht kennen, mein Name ist Andreas und ich bin Leadsinger bei der Band Kreis und Quer und ein sehr guter Freund vom Marcel Trinkler gewesen, um den es heute auch geht.

WELLE 1: Marcel Trinkler war, genauso wie du es bist, bei der Feuerwehr. Ihr wart nicht nur Kollegen, sondern auch Freunde. Und dann ist etwas passiert.

Andreas Budin: Marcel bekam ein Kind, die Laura, die fünf Monate alt ist. In unserem Freundeskreis ist es so, dass wir eine männliche Babyparty geplant hatten, so wie die Frauen eben, nur auf unsere Art und Weise. In unserem Fall war es so, dass sich der Marcel gewünscht hat, nach Mallorca zu fliegen und dort die Baby-Party zu veranstalten und ein Wochenende zu verbringen. Als wir dort angekommen waren, war eigentlich alles super. Er wollte sich fertig machen und kam nicht mehr heraus. Wir haben nachgesehen und fanden ihn leblos am Boden, dadurch dass der Mario und der Reini auch bei der Feuerwehr waren, wussten wir sofort, was wir zu tun hatten. Wir haben alles probiert und waren natürlich auch extrem geschockt, dadurch dass es unser Freund war, jedoch hat die Hilfe nichts mehr gebracht.

WELLE 1: Ihr seid’s in bester Feierlaune mit einem wunderschönen Grund dort hingeflogen und von einer Sekunde und auf die andere ist alles auf den Kopf gestellt. Ihr seid wieder abgereist und habt euch dann unterhalten und überlegt, was ihr tun sollt.

Andreas Budin: Ich kann mich noch ganz genau erinnern, der Mario und ich sind im Flieger gesessen und wir waren froh, dass wir einfach weg waren und heim zur Familie geflogen sind. Unser erster Gedanke war, was wir für den Marcel tun können. Wir haben uns ein Tattoo stechen lassen, es war für uns persönlich etwas ganz wichtiges, weil der Marcel tätowiert war und wir wussten, dass ihm das gefallen hätte. Der nächste Gedanke war, was wir finanziell machen können, weil wir wissen, dass die Familie nichts hat. Wir haben dann gesagt, wir machen ein Benefizkonzert. Probieren wir’s und fragen paar Leute, wir haben dann den Roman von Edmund gefragt und er hat sofort gesagt, er ist dabei. Dann haben wir versucht die Gewerkschaft von der Feuerwehr mit ins Boot zu holen. Der Stellvertreter der Gewerkschaft der Feuerwehr, Florian Böhm hat dann gesagt, er unterstützt uns.

WELLE 1: Das war vor zwei Wochen, drei Wochen?

Andreas Budin: Ich denke vor drei oder dreieinhalb Wochen, nicht mal ein Monat.

WELLE 1: Normalerweise dauert die Organisation von einem Benefizkonzert, bei dem viele Künstler:innen auftreten mit Hosting und Allem, eher ein Jahr oder ein halbes Jahr. Wo ein Wille und wo eine Dringlichkeit, da ein Weg. Es findet jetzt am kommenden Freitag, am 11.11 hier in Wien im Globe statt. Was für ein Programm erwartet dort die Gäste?

Andreas Budin: Also der Anlass ist ein trauriger, aber wenn die Leute dort hinkommen, sollen sie dennoch Spaß haben. Es kommt Edmund, es kommt Alle Achtung, es kommen Magda Leeb und Gregor Seeberg, die ein Stück aus ihrem Kabarett präsentieren und den Abend leiten werden. Meine Band Kreis und Quer ist natürlich auch vertreten. Wir hatten am 2. November ein Meeting, bei dem wir die Sachen final besprochen haben. Ich kann garantieren, dass es auch lustig wird. Es gibt auch Lose zum Kaufen, da kannst du gerne mitmachen, es gibt zum Beispiel einen 1500 € Gutschein für maßgeschneiderte Schuhe. Es gibt noch ein Candlelight Dinner im Riesenrad, einen Flug von Wien nach London und zurück. Also für alle, die kommen gibt es natürlich auch etwas zu gewinnen und vor allem tolle Musik!

WELLE 1: Klingt großartig, du sagst tolle Musik, du bist ja selber nicht „nur“ als ehemaliger Kollege und Freunde hier, sondern als Musiker. Kreis und Quer heißt deine Band, erzähl uns bitte ganz kurz wer ihr seid und was ihr macht’s.

Andreas Budin: Wir machen Musik, die uns gefällt, kurz zusammengefasst. Wir wollen uns da nicht in ein Genre reindrängen lassen. Aber manche sagen, wir machen Poprock. Roman und ich haben uns gegründet im Jahre 2019. 2020 haben wir gesagt, wir möchten das professionell machen und mehr Menschen erreichen mit unserer Musik. In dieser Zeit haben wir auch mehrere TV Auftritte gehabt, unter Anderem bei Puls 4 und waren auch schon im Radio bei Ö3, also wir durften schon mehrere Sachen erleben.

WELLE 1: Ihr selber werdet mit leeren Taschen am Abend aus dem Haus gehen. Was passiert mit dem Reinerlös?

Andreas Budin: Der Reinerlös geht direkt an die Familie. Da gibt es keine Mittel- und Zwischenwege. Die Kohle kommt direkt an die Familie vom Marcel, ob es die Eintrittskarten oder die Tombola Lose sind.

Wann: Freitag, 11.11

Wo: Wien, Globe

Einlass: 18:30

Beginn: 19:30

Das Interview von Andreas Budin bei Konstantin Sieghart könnt ihr nachhören!

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von SoundCloud laden zu können.

Mit dem Klick auf den Dienst werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Soundcloud [SoundCloud Limited, Deutschland] der Soundcloud-Dienst angezeigt, auf Ihrem PC Skripte geladen, personenbezogene Daten erfasst und Cookies gespeichert. Mit Hilfe der Cookies ist Facebook in der Lage, die Aktivitäten von Personen im Internet zu verfolgen und Werbung zielgruppengerecht auszuspielen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O3AmZ3Q7Jmx0O2lmcmFtZSBzcmM9JnF1b3Q7aHR0cHM6Ly93LnNvdW5kY2xvdWQuY29tL3BsYXllci8/dXJsPWh0dHBzJTNBLy9hcGkuc291bmRjbG91ZC5jb20vdHJhY2tzLzEzNzg3Nzk5NjcmYW1wO2FtcDtjb2xvcj0lMjNmZjU1MDAmYW1wO2FtcDthdXRvX3BsYXk9ZmFsc2UmYW1wO2FtcDtoaWRlX3JlbGF0ZWQ9ZmFsc2UmYW1wO2FtcDtzaG93X2NvbW1lbnRzPXRydWUmYW1wO2FtcDtzaG93X3VzZXI9dHJ1ZSZhbXA7YW1wO3Nob3dfcmVwb3N0cz1mYWxzZSZhbXA7YW1wO3Nob3dfdGVhc2VyPXRydWUmcXVvdDsgd2lkdGg9JnF1b3Q7MTAwJSZxdW90OyBoZWlnaHQ9JnF1b3Q7MTY2JnF1b3Q7IGZyYW1lYm9yZGVyPSZxdW90O25vJnF1b3Q7IHNjcm9sbGluZz0mcXVvdDtubyZxdW90OyZndDsmbHQ7L2lmcmFtZSZndDsmbHQ7L3AmZ3Q7

Geschrieben von: Stephan Prähauser

Rate it

Vorheriger Beitrag

Movieflash

MOVIEFLASH: Black Panther: Wakanda Forever

Mit WELLE 1 ins Kino gehen und "Black Panther: Wakanda Forever" sehen!Nach dem Tod von Hauptdarsteller Chadwick Boseman war zunächst nicht sicher, wie man ohne den Titelhelden eine Fortsetzung machen soll. Jetzt aber schaut sich Marlena Enzesberger Im WELLE 1 Movieflash "Black Panther: Wakanda Forever" an und damit auch den letzten Film der Phase 4 des MCU an!Und darum geht's:Nach dem Tod von König T'Challa trauert Königin Ramonda, Shuri, M'Baku, Okoye und die […]

today7. November 2022 625 3 2


Ähnliche Beiträge

0%