Movieflash

MOVIEFLASH: Geschichten vom Franz

today11. April 2022 140

Hintergrund
share close

Mit WELLE 1 ins Kino gehen und „Geschichten vom Franz“ sehen!

Christine Nöstlingers legendäre ehrlich-komische Bücher mit den „Geschichten vom Franz“ über die Fallstricke im Leben eines Grundschülers, haben eine hinreißend moderne Kinoadaption bekommen. Deshalb schaut schaut sich Marlena Enzesberger diese Woche im WELLE 1 Movieflash den Film „Geschichten vom Franz“ an.

Und darum geht’s:

Fürs Schwärmen von der eigenen Jugend muss man vor allem eines sein: Längst erwachsen. Franz Fröstl (Jossi Jantschitsch) ist neun Jahre alt, geht in Wien in die Schule und er weiß: Leicht hat man es nicht als Kind. Erstens ist er kleiner als die anderen Kinder. Und zweitens wird seine Stimme ganz hoch und piepsig, wenn er sich aufregt. Zu den Coolen von der Schule gehört man so definitiv nicht. Das muss man auch gar nicht, sagen Mama (Ursula Strauss) und Papa (Simon Schwarz). Aber haben Eltern eine Ahnung, wie es so ist, in der Klasse ununterbrochen gehänselt zu werden? Wenn es einem vorm strengen Lehrer Zickzack (Rainer Egger) die Stimme verschlägt? Immerhin: Gegen die kontrollierende Nachbars-Fuchtel Frau Berger (Maria Bill) stehen sie geschlossen hinter ihm. Aber manchmal muss man sich eben selbst zu helfen wissen. Als Franz im Internet das 10-Schritte-Programm von Influencer Hank Haberer (Philipp Dornauer) entdeckt, scheint die Lösung gefunden: Man(n) muss nur trainiert sein, weniger lieb, sein Ding durchziehen und schon wird man ein echter Kerl! Doch Franz‘ beste Freundin, die kluge Gabi (Nora Reidinger) und sein Schulfreund Eberhard (Leo Wacha) wissen längst: Es braucht gar keinen neuen Franz, denn so wie er ist, ist er großartig genug. Doch vorher muss es erst einmal so richtig krachen. Die Freundschaft des Trios landet im Keller, vorübergehend…

Ihr und eure Kinder seid schon Fan der Bücherreihe von Christine Nöstlinger gewesen? Dann seid ihr bei diesem Film genau richtig!
Wir schicken euch zum Special Screening im Cineplexx Linz! Mit dabei vor Ort sind die Drehbuchautorin Sarah Wassermair, die Produzenten Geyrhalterfilm und Familie Eberhard mit Darsteller Leo Wacha!

Wann? Samstag, 16.04.22
Wo? Cineplexx Linz  – Saal 2
Beginn? 16:00 Uhr

Einfach WELLE 1 von 6 bis 18 Uhr hören und diesmal gleich 4 Tickets für „Geschichten vom Franz“ gewinnen.
Ab 14. April 2022 im Kino!🍿🎥

Kritik:

Christine Nöstlingers Buchreihe entstand in den Jahren 1984 bis 2011 und umfasste 19 Bände. Für die Verfilmung wurden einige Episoden daraus verwendet, die Charaktere wurden aber in unsere heutige Welt versetzt. So bekommen die Geschichten vom Franz einen modernen Mantel: Franz entdeckt im Internet Online-Tutorials eines Influencers und die Mutter geht arbeiten, während der Vater Haus und Kinder hütet. Und das wird auch nicht groß thematisiert und macht das Ganze alltäglich.

Die Geschichte ist wenig kompliziert und beschränkt sich auf wenige Schauplätze. Die Story konzentriert sich auf den kleinen Franz und seine Probleme. Erzählt wird aus der Sicht von Franz, was für Kinder den Film auch nahe an sie heran bringt. Sie verstehen die Probleme und Sorgen, verstehen die Fragen von Franz.
Die Erwachsenen im Film sind nicht nur Charaktere, die manchmal kurz am Rand auftauchen, auch sie machen eine Entwicklung und wachsen. So kommt dann auch ein bisschen das Gefühl auf, dass Erwachsenen eben nicht immer Recht haben.

Ein zentrales Thema ist das „Männlichsein“ und damit einhergehend Geschlechterrollen und ihre Stereotype. Dieses Thema war nicht nur zur Entstehungszeit der Bücher ein wichtiges, auch heute noch. Sich mit den Problemen der Kinder zu beschäftigen ist gerade in der aktuellen Zeit sehr wichtig. Denn nicht nur die Erwachsenen haben Probleme, auch die der Kinder sind mindestens genauso wichtig. In den 78 Minuten von „Geschichten vom Franz“ soll den Kindern genau das vermittelt werden – in einem wunderschönen Kinderfilm, der Kindern und Erwachsenen gleichermaßen gefallen wird.

Movieflash-Popcorn: 7/10 🍿

Musikredakteurin / Onlineredakteurin bei WELLE 1 music radio | +43 (0) 662 89 66-532 | m.enzesberger@welle1.at | Website | + mehr

Filme anschauen und komische Fakten wissen – Traumjob würd ich sagen oder? Ansonsten bin ich noch für die grafischen Gestaltungen zuständig, hab mich um diese schöne neue Website gekümmert und spring hin und wieder für den Joe bei der Chartshow ein, wenn er mal wieder auf Urlaub ist. Mein Herzensprojekt sind aber die Künstler:innen aus Österreich – da schau ich, dass die auch bei uns OnAir immer mal wieder zum Einsatz kommen! ♥️

Geschrieben von: Marlena Enzesberger

Rate it

Vorheriger Beitrag

#supportyourlocalsSalzburgWien

Flo Fin im Interview

Flo Fin kennen WELLE 1 Hörer:innen bestimmt noch von seinem Song "Read My Lips". Und jetzt gibt es seit 1. April seinen neuen Song "Bittersweet Love". Darüber hat er bei uns im Interview mit Patrick gesprochen. Dabei hat er verraten, dass der Song ein bisschen ein Song für sein Spiegelbild ist. Er ist an einem Tag entstanden und hat ihm gezeigt, wie schön sowas sein kann und dass man seine […]

today7. April 2022 78

0%