Salzburg

Open Piano For Refugees

today12. August 2022

Hintergrund

Musik für jedermann und jederfrau, egal welche Herkunft und welcher Kulturkreis! Durch ein offenes Miteinander kann beim „Open Piano For Refugees“ spielend ein Instrument erlernt werden. Worum es genau geht, erklärt uns Johanna Thiemann, Mitarbeiterin beim Verein Open Piano for Refugees.

Das Projekt „Open Piano For Refugees“ bietet jedem die Möglichkeit auf öffentlichen Klavierflügeln zu spielen und dies ohne Anmeldung. Dabei sollen verschiedenste Kulturkreise und soziale Schichten zusammengebracht werden.

Die Gründer des Vereins Udo und Nico entdeckten auf einer Fahrradtour durch die Ukraine öffentliche Flügel in Mitten der Stadt und wollten diese Idee sofort nach Österreich bringen. Angefangen in Wien, ist das Projekt mittlerweile in bereits 35 deutschsprachigen Städten vertreten.

Die Ziele des Vereins sind ganz klar: Sie wollen, dass Menschen jeglicher Herkunft und Kultur aus den verschiedensten sozialen Schichten zusammenkommen und sind sich einig, dass Musik eine universelle Sprache ist!

Durch das Musikinstitut „DoReMi“ wird es allen ermöglicht, musikalisch aktiv zu werden, da jede:r nur das zahlen muss, was er oder sie in der Lage ist zu zahlen! Unter anderem gibt es die Möglichkeit an einer Musikpartnerschaft teilzunehmen. Mit 170€ pro Jahr ist man dabei! Dabei finanziert man jemand anders das Erlernen eines Instruments und trägt einen wesentlichen Teil zur Verwirklichung des Projekts bei.

Der Unterricht wird immer in Zweiergruppen zwischen jemanden mit und jemanden ohne Migrationshintergrund abgehalten, was den Vorteil hat, dass man sein gegenüber und dessen Sprache und Kultur besser kennenlernt.

Wenn ihr euch das Ganze mal anschauen möchtet, haben wir hier folgende Termine für euch:

Salzburg – Kajetanerplatz, 12.-15. August von 11-20 Uhr

Wien – Karlsplatz, 18.-21. August

Klagenfurt – Dr. Arthur Lemisch Platz, 24.-27. August

Onlineredakteurin bei WELLE 1 music radio | +43 (0) 662 89 66-500 | [email protected] | Website | + mehr

Ich hege und pflege unsere Website, füttere sie mit Beiträgen und anderen Infos. Was ihr im Radio hört, könnt ihr dann quasi auch noch lesen 😉

Geschrieben von: Viktoria Groß

0%