Movieflash

MOVIEFLASH: The Lost City: Das Geheimnis der verlorenen Stadt

today18. April 2022 136

Hintergrund
share close

Mit WELLE 1 ins Kino gehen und „The Lost City: Das Geheimnis der verlorenen Stadt“ sehen!

Diese Woche schaut sich Marlena Enzesberger im WELLE 1 Movieflash den Abenteuerfilm „The Lost City: Das Geheimnis der verlorenen Stadt“ an!

Und darum geht’s:

Die erfolgreiche Autorin Loretta Sage (Sandra Bullock) schreibt Liebes- und Abenteuerromane, welche an exotischen Orten spielen. Held ihrer Geschichten ist Dash, der die Frauenwelt zum Schmelzen bringt. Zum Promoten ihres neuen Buches ist sie auf Tournee. Mit dabei: Model Alan (Channing Tatum), der als Cover-Model auf ihren Büchern zu sehen ist und somit den Helden Dash verkörpert. Loretta wird während der Tournee aber vom Milliardär Fairfax (Daniel Radcliffe) entführt – und zwar zum Schauplatz ihres letzten Romanes, an dem Loretta ihn zum im Buch beschriebenen Schatz führen soll. Alan sieht seine Chance darin, zu beweisen, dass er nicht nur das Gesicht zum Buch ist, sondern auch selbst ein Held sein kann und will Loretta retten. Sie müssen sich dabei nicht nur Herausforderungen und Gefahren stellen – die Grenzen zwischen Wirklichkeit und Fiktion scheinen immer verschwommener.

Unter der Regie der Brüder Adam Nee und Aaron Nee entstand ein Abenteuerfilm, der mit Humor, ein bisschen Love und vor allem bekannten Gesichtern der Filmwelt punkten möchte (auch Brad Pitt bekommt darin eine Rolle). Gedreht wurde das Ganze in einer wunderschönen Kulisse in der Dominikanischen Republik.

Ihr wollt „The Lost City: Das Geheimnis der verlorenen Stadt“ absolut nicht verpassen? Einfach WELLE 1 von 6 bis 18 Uhr hören und Tickets für „The Lost City: Das Geheimnis der verlorenen Stadt“ gewinnen. Ab 21. April 2022 im Kino!🍿🎥

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O3AmZ3Q7Jmx0O2lmcmFtZSB0aXRsZT0mcXVvdDtZb3VUdWJlIHZpZGVvIHBsYXllciZxdW90OyBzcmM9JnF1b3Q7aHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS5jb20vZW1iZWQvbTlvQXJkYmM3ZTQmcXVvdDsgd2lkdGg9JnF1b3Q7NTYwJnF1b3Q7IGhlaWdodD0mcXVvdDszMTUmcXVvdDsgZnJhbWVib3JkZXI9JnF1b3Q7MCZxdW90OyBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW49JnF1b3Q7YWxsb3dmdWxsc2NyZWVuJnF1b3Q7Jmd0OyZsdDsvaWZyYW1lJmd0OyZsdDsvcCZndDs=

Kritik:

Mit „The Lost City“ kommt wieder ein neuer Abenteuerfilm auf uns zu, so wie es auch „Uncharted“ war. Dieser hatte als Vorlage die Videospielreihe, „The Lost City“ bedient sich keiner direkten Vorlage. Manch einer mag aber dennoch an den 1984 erschienenen „Auf der Jagd nach dem grünen Diamanten“ erinnert werden, in dem es ebenso eine Romanautorin in den Dschungel verschlägt und sie neben dem gesuchten Schatz auch noch die Liebe findet. In „The Lost City“ versprühen die Drehorte einen besonderen Flair, die dominikanische Republik macht einfach mehr für das Feeling als ein Greenscreen.

Die Starbestzung mit Bullock, Tatum, Radcliffe und Pitt tut ihr Übriges: Die Schauspieler:innen verkörpern ihre Rollen mit viel Charme und die sich untereinander entwickelnden Beziehungen machen viel Spaß.  Sie bringen mit ein, was so vielen Filmen fehlt: Passion und den Spaß am Spielen. Und das macht wiederum den Zuseher:innen Spaß und lässt einen über kleine Unperfektheiten hinwegsehen. Ein kleiner Fact nebenbei: Ursprünglich sollte Ryan Reynolds die Rolle des Chad (Tatum) übernehmen.

Die Konstellation von Mann und Frau, die eigentlich nicht so richtig zueinander passen, sich aber immer mehr annähern und verlieben, ist keine bahnbrechende neue Erfindung. Dieses Mal aber wird der Mann zum Inbegriff des Sexobjekts. „The Lost City“ ist ein Abenteuerfilm, wie auch „Indiana Jones“ es war. Viel Rätsellösen gibt es im Film allerdings nicht, vieles basiert auf „zufälligen Zufällen“. Die Action-Szenen sind nicht weltbewegend bombastisch und leider findet man das auch im Finale wieder. Auch der Humor wirkt manchmal ein bisschen flach oder erzwungen. ABER all das ist nichts, was den/die Zuseher:in daran stört, den Film mit dieser Leichtigkeit und Sorglosigkeit anzusehen, die in der heutigen Zeit doch ein wenig verlorenen gegangen ist.

Der Film schlägt keine neuen Wege ein und erzählt seine Geschichte, wie es schon viele andere vor ihm getan haben. Aber was man von „The Lost City: Das Geheimnis der verlorenen Stadt“ erwartet, ist ein kurzweiliger Film, der mit Humor und Herz einfach Spaß macht – und das tut er.

Movieflash-Popcorn: 7/10 🍿

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von SoundCloud laden zu können.

Mit dem Klick auf den Dienst werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Soundcloud [SoundCloud Limited, Deutschland] der Soundcloud-Dienst angezeigt, auf Ihrem PC Skripte geladen, personenbezogene Daten erfasst und Cookies gespeichert. Mit Hilfe der Cookies ist Facebook in der Lage, die Aktivitäten von Personen im Internet zu verfolgen und Werbung zielgruppengerecht auszuspielen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O3AmZ3Q7Jmx0O2lmcmFtZSBzcmM9JnF1b3Q7aHR0cHM6Ly93LnNvdW5kY2xvdWQuY29tL3BsYXllci8/dXJsPWh0dHBzJTNBLy9hcGkuc291bmRjbG91ZC5jb20vdHJhY2tzLzEyNTQxMjI2ODkmYW1wO2FtcDtjb2xvcj0lMjNmZjk2MDAmYW1wO2FtcDthdXRvX3BsYXk9ZmFsc2UmYW1wO2FtcDtoaWRlX3JlbGF0ZWQ9dHJ1ZSZhbXA7YW1wO3Nob3dfY29tbWVudHM9ZmFsc2UmYW1wO2FtcDtzaG93X3VzZXI9ZmFsc2UmYW1wO2FtcDtzaG93X3JlcG9zdHM9ZmFsc2UmYW1wO2FtcDtzaG93X3RlYXNlcj1mYWxzZSZxdW90OyB3aWR0aD0mcXVvdDsxMDAlJnF1b3Q7IGhlaWdodD0mcXVvdDsxNjYmcXVvdDsgZnJhbWVib3JkZXI9JnF1b3Q7bm8mcXVvdDsgc2Nyb2xsaW5nPSZxdW90O25vJnF1b3Q7Jmd0OyZsdDsvaWZyYW1lJmd0OyZsdDsvcCZndDs=
Musikredakteurin / Onlineredakteurin bei WELLE 1 music radio | +43 (0) 662 89 66-532 | m.enzesberger@welle1.at | Website | + mehr

Filme anschauen und komische Fakten wissen – Traumjob würd ich sagen oder? Ansonsten bin ich noch für die grafischen Gestaltungen zuständig, hab mich um diese schöne neue Website gekümmert und spring hin und wieder für den Joe bei der Chartshow ein, wenn er mal wieder auf Urlaub ist. Mein Herzensprojekt sind aber die Künstler:innen aus Österreich – da schau ich, dass die auch bei uns OnAir immer mal wieder zum Einsatz kommen! ♥️

Geschrieben von: Marlena Enzesberger

Rate it

Vorheriger Beitrag

Bauen & Wohnen

Finanzierungsexpert:innen der Kärntner Sparkasse

Sich den Traum vom Bauen und Wohnen erfüllen zu können, dazu ist einiges notwendig - vor allem natürlich finanzielle Mittel. Und da stellt sich auch oft die Frage, wie man seinen Traum finanzieren soll und welche Möglichkeiten man denn bei einer Finanzierung über die Bank hat. Die Expert:innen der Kärntner Sparkasse beraten rund um Fragen nach Kreditvariation, Fördermöglichkeiten und vieles mehr. Die eigene Abteilung mit über 20 Expert:innen stehen dafür […]

today15. April 2022 48 3

0%