#supportyourlocals

Hisham Morscher

today13. Juni 2022 19

Hintergrund
share close

Viele Musiker:innen verarbeiten Probleme, Erlebnisse oder Anliegen in ihrer Musik. So auch Singer, Songwriter und Schauspieler Hisham Morscher: Er ist ein bi-sexueller Künstler mit marokkanischen Wurzeln und hatte lange Zeit Probleme mit seinem Outing. Im Zuge des Pride Months haben wir mit ihm darüber gesprochen.

WELLE 1: Wie verarbeitest du deine Sexualität in deiner Kunst?

 Hisham Morscher: Also in der Musik verarbeite ich meine Sexualität bzw. vor allem die Struggles, die ich lange damit hatte. Ich achte aber schon auch darauf, dass es nicht so ein plakatives, sondern eher abstraktes Verarbeiten von diesen Themen ist, weil ich einfach persönlich das nicht mag, wenn man so die eigene sexuelle Orientierung so in den Mittelpunkt stellt. Ich finde, es soll trotzdem um die Musik gehen, aber natürlich bin ich irgendwo ein Künstler, der das verarbeitet, was er erlebt und ich habe halt in der Vergangenheit Probleme gehabt mit dem Anerkennen meiner sexuellen Orientierung.

WELLE 1: Du sprichst davon dass du Probleme damit hattest, wie sahen diese Probleme aus?

 Hisham Morscher: Ich hab einfach nicht anerkennen wollen, dass ich halt auch auf Männer stehe und die Gesellschaft sagt, man merkt mir das halt nicht an. Und das hat mich damals noch mehr in dieses Eck gedrängt, wo ich mir halt gedacht hab, ich bin der Typ, der auf Frauen steht und der halt maskulin ist und deswegen nicht auf das gleiche Geschlecht stehen könnte. Und da hab ich einfach sehr lange selber mit mir Probleme gehabt, weil ich das nicht akzeptieren konnte, obwohl ich irgendwo gemerkt habe, dass da was ist.

WELLE 1: Welchen Ratschlag hast du für jemanden, der vielleicht gerade selbst mit seinem Outing kämpft?

 Hisham Morscher: Es ist ok, wenn du damit ok bist. Ich finde, man muss sich nicht vor allen outen, wenn einem das unangenehm ist. Weil heutzutage wird einem oft eingeredet: „Oute dich, sei frei, sei so wie du bist“ und das ist natürlich so – so wie du bist, aber mach dir auch nicht den Druck, dass du das unbedingt Leuten erzählen musst. Wenn du sagst, du bist mit dir selber im Reinen – das ist das Wichtigste. Und wenn du das dann veröffentlichen willst, ist das cool und wenn du es für dich behalten willst, ist das genauso ok. Also mach dir da nicht so einen großen Druck.

Hier könnt ihr das Interview nachhören:

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von SoundCloud laden zu können.

Mit dem Klick auf den Dienst werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Soundcloud [SoundCloud Limited, Deutschland] der Soundcloud-Dienst angezeigt, auf Ihrem PC Skripte geladen, personenbezogene Daten erfasst und Cookies gespeichert. Mit Hilfe der Cookies ist Facebook in der Lage, die Aktivitäten von Personen im Internet zu verfolgen und Werbung zielgruppengerecht auszuspielen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O3AmZ3Q7Jmx0O2lmcmFtZSBzcmM9JnF1b3Q7aHR0cHM6Ly93LnNvdW5kY2xvdWQuY29tL3BsYXllci8/dXJsPWh0dHBzJTNBLy9hcGkuc291bmRjbG91ZC5jb20vdHJhY2tzLzEyODY0NjQ0OTUmYW1wO2FtcDtjb2xvcj0lMjNmZjk2MDAmYW1wO2FtcDthdXRvX3BsYXk9ZmFsc2UmYW1wO2FtcDtoaWRlX3JlbGF0ZWQ9dHJ1ZSZhbXA7YW1wO3Nob3dfY29tbWVudHM9ZmFsc2UmYW1wO2FtcDtzaG93X3VzZXI9ZmFsc2UmYW1wO2FtcDtzaG93X3JlcG9zdHM9ZmFsc2UmYW1wO2FtcDtzaG93X3RlYXNlcj1mYWxzZSZxdW90OyB3aWR0aD0mcXVvdDsxMDAlJnF1b3Q7IGhlaWdodD0mcXVvdDsxNjYmcXVvdDsgZnJhbWVib3JkZXI9JnF1b3Q7bm8mcXVvdDsgc2Nyb2xsaW5nPSZxdW90O25vJnF1b3Q7Jmd0OyZsdDsvaWZyYW1lJmd0OyZsdDsvcCZndDs=
Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O3AmZ3Q7Jmx0O2lmcmFtZSB0aXRsZT0mcXVvdDtZb3VUdWJlIHZpZGVvIHBsYXllciZxdW90OyBzcmM9JnF1b3Q7aHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS5jb20vZW1iZWQvSFptTlZ6OHVIX28mcXVvdDsgd2lkdGg9JnF1b3Q7NTYwJnF1b3Q7IGhlaWdodD0mcXVvdDszMTUmcXVvdDsgZnJhbWVib3JkZXI9JnF1b3Q7MCZxdW90OyBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW49JnF1b3Q7YWxsb3dmdWxsc2NyZWVuJnF1b3Q7Jmd0OyZsdDsvaWZyYW1lJmd0OyZsdDsvcCZndDs=
Onlineredakteurin bei WELLE 1 music radio | +43 (0) 662 89 66-500 | v.gross@welle1.at | Website | + mehr

Ich hege und pflege unsere Website, füttere sie mit Beiträgen und anderen Infos. Was ihr im Radio hört, könnt ihr dann quasi auch noch lesen 😉

Geschrieben von: Viktoria Groß

Rate it

Vorheriger Beitrag

Movieflash

MOVIEFLASH: Lightyear

Mit WELLE 1 ins Kino gehen und "Lightyear" sehen! Diese Woche schaut sich Marlena Enzesberger im WELLE 1 Movieflash "Lightyear" an! Und darum geht's: Space Ranger Buzz Lightyear möchte Großes vollbringen. Als er mit seiner Crew von einer Mission nach Hause fliegt, bekommt ihr Schiff ein außergewöhnliches Signal - ein unerforschter Planet mit wichtigen Ressourcen. Lightyear steuert diesen an, erlebt aber eine Überraschung: Der Plant ist voller Gefahren. Beim Versuch, […]

today13. Juni 2022 210 2 2

0%